0 Daumen
236 Aufrufe

Aufgabe:

Eine Mischung, in der pflanzliche und milchorginäre Proteine enthalten sind wird nach der Kjeldahl-Methode analysiert. Die Einwaage beträgt 1,475 g. Der Verbrauch an 0,2 mol*14 Schwefelsäure ergab einen Titrationswert von 7,75 ml. Wie hoch ist der Milchproteingehalt in der Mischung, wenn der Anteil an pflanzlichen Proteinen am Gesamtproteingehalt 36% beträgt?


Problem/Ansatz:

Ich kann mir der Aufgabe leider überhaupt nichts anfangen...kann mir bitte jemand helfen? Danke und Grüße

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Salut Chemiker,


kann es sein, dass es sich hier fast um eine Art Fangfrage handelt ?

Werden nämlich die Proteine nach der Kjeldahl-Methode analysiert, so demonstriert das Ergebnis bereits den Proteingehalt, und zwar den Gesamtproteingehalt.

Daraus folgt:

...wenn der Anteil an pflanzlichen Proteinen am Gesamtproteingehalt 36% beträgt?

Dann beträgt der Milchproteingehalt in der Mischung eben 64%.

Diese 64% müsstest du jetzt nur noch durch Multiplikation ins Verhältnis zur Einwaage von 1.475g setzen. 

Der Verbrauch an 0,2 mol*14 Schwefelsäure ergab einen Titrationswert von 7,75 ml.

Diese Info dürfte für die Beantwortung der Aufgabe unwesentlich sein.



Sonnige Grüße :)

von 17 k

Vielen Dank!!! Beste Grüße

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community