0 Daumen
55 Aufrufe

Hallo meine Lieben,

die Fragen sind von meinem Bruder, aber ich kann ihm dabei leider nicht helfen.

Der KA von Milchsäure = 1,3x10^-4.

Berechnen Sie den pkb der konjugierten Base.

Überlegen und begründen Sie, ob man eine Pufferlösung erhält, mischt man 50ml einer 0,1 molaren Milchsäurelösung mit 25ml einer 0,1molaren KOH-Lösung.

Vielen Dank!

Gefragt von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Salut Yamina,


pKb der konjugierten Base:

pKa + pKb = 14

pKa =  -log (1,3 * 10-4) = 3,886

⇒ pKb = 10,114


Ja, das dürfte klappen. In der Milchsäurelösung beträgt die Stoffmenge n = c * V = 0,1 mol/L * 0,05 L = 5 * 10-3 mol. Die Stoffmenge in der Kalilauge analog (0,1 mol/L * 0,025 L) = 2,5 * 10-3 mol. Exakt 50% der Säure werden also durch die starke Base in Salz umgewandelt. Der Quotient in der Puffergleichung ist somit 1/1 ⇒ -log(1) = 0  ⇒ pH = pKs.


Viele Grüße :)

Beantwortet von 5,6 k

vielen vielen Dank, echt super!

Schön, da freu' ich mich !

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...