0 Daumen
176 Aufrufe

Hier der Reaktionsmechanismus einer Veresterung:   (Wikipedia, gemeinfrei)

Fischer-Veresterung_1a.svg.png

Wir haben im Unterricht aber folgendes aufgeschrieben:

018602789bc75d093a4dfc249facbc2e.png

Warum? Ich kann man dir das nicht ableiten.

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Salut raisin,


wie du schon in der Überschrift geschrieben hast: Wikipedia formuliert den allgemeinen Reaktionsmechanismus. In der Schule habt ihr aber offensichtlich mit konkreten Verbindungen gearbeitet.

R2 ist somit lediglich der Rest eines beliebigen Alkohols mit unterschiedlich langer Kohlenwasserstoffkette wie bei den Alkanen. Die funktionelle Gruppe ist natĂŒrlich die Hydroxygruppe, also die OH-Gruppe, die immer angegeben werden muss. Die Anzahl der C-Atome (=Rest2) + OH-Gruppe bestimmen hingegen den Namen des Alkohols genau.

R1 bezeichnet den Rest irgendeiner CarbonsĂ€ure, deren KettenlĂ€nge ja auch hier nicht bekannt ist. Wichtig wieder die funktionelle Gruppe der CarbonsĂ€ure → Carboxylgruppe, also C + Doppelbindung Sauerstoff + Einfachbindung OH. Das C (=R1) + COOH-Gruppe kennzeichnen die CarbonsĂ€ure in deinem Beispiel exakt als EssigsĂ€ure.

Ich denke, der Rest dĂŒrfte klar sein: OH der CarbonsĂ€ure und H des Alkohols spalten sich ab, verbinden sich und es entsteht H2O. Die beiden nun freigewordenen Arme schließen sich zusammen (ĂŒber das C- der CarbonsĂ€ure und das -O des Alkohols) und ein Ester ist entstanden.

Nicht vergessen, dass in der Abbildung von Wikipedia unterhalb der Doppelbindung zum Sauerstoff natĂŒrlich ein C-Atom sitzt, was aber nicht eingezeichnet werden muss und dass MolekĂŒle selbstverstĂ€ndlich ungedreht werden dĂŒrfen. So steht bei Wiki beispielsweise die OH-Gruppe auf der linken Seite etc. 


Ich denke, das dĂŒrfte dir helfen.


Viele GrĂŒĂŸe :)

von 18 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community