0 Daumen
637 Aufrufe

Ich muss Redoxgleichungen formulieren.

Ich habe die Gleichung KMno4+Fe^2+   -> K^+ + Mn^2+ + Fe^3+ gegeben

ich muss 1. die Oxidationszahlen bestimmen, das habe ich schon, also K: 1, Mn: 7, O4: -2, Fe: +2 und nach der Reaktion K: +2 Mn^2+:+2 und Fe^3+: +3

Dann muss ich die Oxidationen und Reduktionen gekennzeichnen, und ich glaube, dass von fe^2+ zu fe^3+ die Oxidation stattfindet und von Mn zu Mn^2+ die Reduktion...

Dann muss ich die Elektronenübertragung ausgleichen und ich weiß nicht, was das ist und was ich genau machen muss...

Dann steht da: "Auslgeichen der Ladungsbilanz mit h^+ Ionen oder OH^- Ionen".

Ich weiß auch nicht, wie das geht und ich muss auch "die Stoffbilanz mit H2O ausgleichen".

von

1 Antwort

+3 Daumen
 
Beste Antwort

Die Oxidationszahl des Kaliumions ist falsch. Die Ionenladung (hier (1)+) entspricht der Oxidationszahl, somit +1.

Die Oxidationszahlen sehen folgendermaßen aus:

$$\overset{+I}{K}\overset{+VII}{Mn}\overset{-II}{O_4}+\overset{+II}{Fe^{2+}}→\overset{+I}{K^+}+\overset{+II}{Mn^{2+}}+\overset{+III}{Fe^{3+}}$$

(Kalium-)Permanganat ist ein starkes Oxidationsmittel, welches in saurer Lösung Eisen(II) zu Eisen(III) oxidiert und dabei zu Mangan(II) reduziert wird.

$$Oxidation:Fe^{2+}→Fe^{3+}\\Reduktion:{MnO_4}^-→Mn^{2+}$$

Nun werden in den Halbreaktionen die Sauerstoffatome durch Addition von Wasser ausgeglichen. Betrifft jedoch nur die Reduktionsgleichung, nicht die Oxidationsgleichung.

$$Oxidation:Fe^{2+}→Fe^{3+}\\Reduktion:{MnO_4}^-→Mn^{2+}+4H_2O$$

Die zugefügten Wasserstoffatome werden durch Addition von Protonen (H+) ausgeglichen, da, wie oben bereits erklärt, die Reaktion im Sauren stattfindet.

$$Oxidation:Fe^{2+}→Fe^{3+}\\Reduktion:{MnO_4}^-+8H^+→Mn^{2+}+4H_2O$$

Nun werden die Elektronen (e-) ausgeglichen.

$$Oxidation:Fe^{2+}→Fe^{3+}+e^-\\Reduktion:{MnO_4}^-+8H^++5e^-→Mn^{2+}+4H_2O$$

Die Halbreaktionen werden durch Multiplizieren ausgeglichen, damit wir zum Schluss die Halbreaktionen zusammenfassen können.

$$Oxidation:Fe^{2+}→Fe^{3+}+e^-\quad|\cdot5\\Reduktion:{MnO_4}^-+8H^++5e^-→Mn^{2+}+4H_2O$$

Dadurch:

$$Oxidation:5Fe^{2+}→5Fe^{3+}+5e^-\\Reduktion:{MnO_4}^-+8H^++5e^-→Mn^{2+}+4H_2O$$

Addieren wir die Halbreaktionen zusammen, ergibt sich:

$$5Fe^{2+}+{MnO_4}^-+8H^++5e^-→5Fe^{3+}+5e^-+Mn^{2+}+4H_2O$$

Rauskürzen der Elektronen ergibt:

$$5Fe^{2+}+{MnO_4}^-+8H^+→5Fe^{3+}+Mn^{2+}+4H_2O$$

Wir können die Kaliumionen wieder in die Reaktionsgleichung hinzufügen:

$$5Fe^{2+}+KMnO_4+8H^+→5Fe^{3+}+Mn^{2+}+4H_2O+K^+$$

von

danke sehr ausführlich und verständlich!!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community