0 Daumen
322 Aufrufe

Aufgabe:

Angenommen, ein halber Liter einer Limonade mit einem pH-Wert von ca. 2,4 wird direkt ins Blut aufgenommen und das Blut könnte die pH-Wert-Veränderung nicht puffern.

Auf was würde sich der pH-Wert bei einem Volumen von 4,5 Litern Blut mit einem Ausgangs-pH-Wert von 7,4 etwa verändern?



Problem/Ansatz:

wie könnte man die Aufgabe lösen?


Danke im Voraus

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Angenommen, ein halber Liter einer Limonade mit einem pH-Wert von ca. 2,4 wird direkt ins Blut aufgenommen und das Blut könnte die pH-Wert-Veränderung nicht puffern.
Auf was würde sich der pH-Wert bei einem Volumen von 4,5 Litern Blut mit einem Ausgangs-pH-Wert von 7,4 etwa verändern?

Im Prinzip kannst du das im Kopf berechnen:

Wenn eine saure Lösung auf das zehnfache Volumen verdünnt wird ( → 0,5 L + 4,5 L = 5 L ) erhöht sich naturgemäß der pH - Wert um eine Stufe, also von 2,4 auf 3,4.

°°°°°°°°°

Falls du aber dennoch eine diesbezügliche Rechnung aufstellen möchtest:

pH =   - log ( (0,5 * 10-2,4 + 4,5 * 10-7,4 /  5) )  =  3,4


Schöne Grüße :)

von 28 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community