0 Daumen
476 Aufrufe

In einer Stahlflasche (Inhalt: 10 L) befinden sich 500 g Chlorgas.

a) Welchen Druck übt das Gas bei 20°C aus, wenn es ideal angenommen wird?

b) Nun soll die Berechnung mit der Van der Waals Gleichung verbessert werden:

P= nRT / (V- nb)- n *a / V2  


Van der Waals Parameter sind: a =0,66 Nm4 *mol -2    ; b = 5,61 *10-5  m * mol -1 .

Erklären Sie die resultierende Differenz.

Problem:

Brauche hier Hilfe : bin verwirrt , bei welchem Gesetz muss ich anfangen zu rechnen ?

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


In einer Stahlflasche (Inhalt: 10 L) befinden sich 500 g Chlorgas.

a) Welchen Druck übt das Gas bei 20°C aus, wenn es ideal angenommen wird?

n (Cl2)  = 500 g / 70,9 g mol-1 =  7,05 mol

p =  n * R * T / V

p =  7,05 mol * 83,145 bar cm3 mol-1 K-1 * 293,15 K /  (10000 cm3)  =  17,18 bar

b) Nun soll die Berechnung mit der Van der Waals Gleichung verbessert werden:

P= nRT / (V- nb)- n2  *a / V2 

Van der Waals Parameter sind: a =0,66 Nm4 *mol -2    ; b = 5,61 *10-5  m3  * mol -1 .

Deine Gleichung habe ich leicht umgestelltL

p =  ( R * T / (Vm - b) )  - ( a / (Vm)2 )

( Vm =  V / n )
°°°°°°°°°°°°°°°

Einheiten angleichen und in die Formel einsetzen
p =  ( 8,3146 J mol-1 K-1 * 293,15 K / (1,418 * 10-3 m3 mol-1 - 5,61 * 10-5 m3 mol-1 ) )  - ( 0,66 Pa m6 mol-2 / (2,010 * 10-6 m6 mol-2) )

p =  1461365,7 Pa ≈  14,6 bar



Schöne Grüße :)

Avatar von 36 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community