+1 Daumen
1,6k Aufrufe

Im Gärröhrchen wird nach einiger Zeit eine Trübung des eingefüllten Kalkwassers zu beobachten sein. Gib die Reaktionsgleichung der abgelaufenen Reaktion an .Woher stammt der Reaktionspartner des Kalkwassers ?

von

1 Antwort

+1 Daumen

Salut LittleMix,


im Unterricht habt ihr bestimmt darüber gesprochen, dass Hefepilze oder besser Hefeenzyme in dér Lage sind, Glucose zu vergären bzw. diesen Prozess zu katalysieren, somit also zu beschleunigen.

C6H12O  + Hefe  →  2 C2H5OH + 2 CO2 + Hefe

Das Kalkwasser oder Calciumhydroxid wird nun als Nachweis für das bei dem Gärungsprozess entstehende Gas Kohlendioxid eingesetzt. CO2 reagiert mit dem Calciumhydroxid (Ca(OH)2) und es entsteht neben einer milchigen Trübung des Kalkwassers ein sehr feiner weißer Niederschlag aus Calciumcarbonat (CaCO3).

Ca(OH)+  CO2   →   H2O + CaCO3

Wichtig: Das Kalkwasser spielt für den eigentlichen Prozess der Gärung keine Rolle. Neben dem Nachweis für CO2 sollte man aber unbedingt noch seine keimtötende, durch den hohen pH-Wert bedingte Wirkung erwähnen.



Viele Grüße :)

von 18 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community