0 Daumen
575 Aufrufe

Aufgabe:

Erläutere die Löslichkeit (in polaren und unpolaren Lösungsmitteln) und die Siedetemperatur von Alkoholen und Alkanen. Vergleiche beide Stoffgruppen diesbezüglich.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Erläutere die Löslichkeit (in polaren und unpolaren Lösungsmitteln) und die Siedetemperatur von Alkoholen und Alkanen. Vergleiche beide Stoffgruppen diesbezüglich.

Alkohole weisen einen deutlich höheren Siedepunkt auf als entsprechende Alkane. Grund dafür ist deren polare Hydroxy-. bzw. OH - Gruppe, wodurch Alkohol - Moleküle untereinander ziemlich starke Wasserstoffbrücken ausbilden können, was den unpolaren Alkanen nicht möglch ist. Insofern sind bei den Alkoholen weitaus größere zwischenmolekulare Kräfte vorhanden, die die hohen Siedetemperaturen erklären.

Darüberhinaus gibt es bei den Alkoholen aber auch einen unpolaren Alkylrest mit einem hydrophoben, also wasserfeindlichen Verhalten. Bei kurzkettigen Alkoholen bestimmt allein die OH-Gruppe das Lösungsverhalten in Wasser. Das bedeutet, dass hier die Wasserstoffbrückenbindungen stärker sind als die van-der-Waalsschen Anziehungskräfte zwischen den kurzen Alkylresten. Mit zunehmender Kettenlänge allerdings werden auch die van-der-Waalsschen Kräfte zwischen den Alkylresten immer stärker, sodass schließlich die Anziehungskräfte zwischen den Alkoholmolekülen untereinander ausgeprägter und kraftvoller sind als diejenigen zwischen Wasser- und Alkoholmolekülen. Je länger also der hydrophobe Anteil des Alkohol - Moleküls ist, umso geringer ist die Löslichkeit in Wasser.

Unpolare Stoffe wie die Alkane aber sind per se lipophil bzw. hydrophob und damit nur in unpolaren Stoffen wie beispielsweise Fetten löslich, unlöslich hingegen in polaren Lösungsmitteln wie Wasser.


Schöne Grüße :)

von 21 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community