0 Daumen
62 Aufrufe

Aufgabe:

25 mL eines Puffers aus 0,150 mol/ L Essigsäure und 0,150 mol/L Natriumacetat werden mit 5 mL einer 0,100 mol/L Natronlaugelösung versetzt , pKa (Essigsäure) = 4,75 . Berechnen Sie den pH Wert der resultierenden Lösung. Vernachlässigen Sie die Verdünnung !


Problem/Ansatz:

Ideen:

mL in L umrechnen : 0,025 L , 0,005 L .

Was sind meine nächste Schritte ?

Erklären Sie bitte welche Formeln soll ich hier anwenden (bin verwirrt ) ?


mfg

ilikepancakes

von

Mein Lösungsweg :

stoffmenge bestimmen :

n von CH3COOH => 0,150 mol/L * 0,025 L = 3,75 * 10^-3 mol

n von NaOH => 0,100 mol/ L * 5*10^-3  L = 5 * 10^-4 mol


n=  3,75 *10^-3 mol - 5 * 10^-4 mol = 3,25 * 10^-3 mol

pH = 4,75 - log ( 3,25 * 10^-3 mol / 5*10^-4 mol ) = 3,94


Habe ich recht ? Wenn nicht, korrigieren Sie mich bitte !


mfg

ilikepancakes

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


25 mL eines Puffers aus 0,150 mol/ L Essigsäure und 0,150 mol/L Natriumacetat werden mit 5 mL einer 0,100 mol/L Natronlaugelösung versetzt , pKa (Essigsäure) = 4,75 . Berechnen Sie den pH Wert der resultierenden Lösung. Vernachlässigen Sie die Verdünnung !

Berechne zunächst die Stoffmengen von Essigsäure und Natriumacetat:

n (Essigsäure)  =  c * V =  0,150 mol L-1 * 0,025 L =  3,75 * 10-3 mol

n (Natriumacetat)  =  3,75 * 10-3 mol

Anschließend die Stoffmenge der hinzugefügten NaOH:

n (NaOH)  =  0.1 mol L-1 *  5 * 10-3 L =  5 * 10-4 mol

Daraus folgt:

pH =  4,75 - log ( 3,25 * 10-3 /  4,25 * 10-3 )  =  4,86


Schöne Grüße :)

von 21 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community