0 Daumen
474 Aufrufe

Aufgabe:


Die Kupfer-Stammlösung (1000 mg/L) ist  vorhanden.
In je einem Messkolben mit einem Nennvolumen von 100 mL wird mit  so viel Cu-Stammlösung pipettiert, dass folgende Konzentrationen
erreicht werden: 0,5; 1,0; 1,5; 2,0, 3,0 und 4,0 mg/L Cu. Außerdem werden zusätzlich
2 mL konzentrierte Salpetersäure (HNO3) mit der Vollpipette zugeben und
anschließend mit Reinstwasser bis zur Marke aufgefüllt.


Berechnen Sie hierzu die Volumina für die Cu-Bezugslösungen


Berechnen Sie weiterhin das Volumen an Mg-Stammlösung, welches benötigt wird
um 100 mL einer 10 mg/L Mg-Standardlösung herzustellen

C(Mg Stamm ) =1000 mg/l
V(Mg Stamm) gesucht

C(Mg Standard) =10 mg/L

V(Mg Standard) =100ml






Problem/Ansatz:


Ich möchte gerne wissen wie ich bei dieser Aufgabe vorgehen muss um die Gesuchten Volumina zu ermitteln

Ich kenne dazu die Formeln


C=n/V


ẞ=m/V

n=m/M


Vielen Dank für eure Hilfe und Bemühungen und wünsche euch allen einen schönen Tag

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Da gibt es verschiedene Varianten, wie man das berechnen kann, je nachdem wie es am besten für einen verständlich ist.

Es gibt z.B. auch das Mischungskreuz. Ich persönlich rechne gern mit Verhältnissen. Klar könntest du es auch über die Formeln umrechnen, das dauert aber länger finde ich und im Labor muss so etwas schnell gehen.

Von 1000 mg/L sind 10 mg/L jeweils 1 % (Standard) und 1 mg/L jeweils 0,1 %.

Deshalb brauchst du bei einem 100 mL Volumen 100 µL Stammlösung (1%) für den Standard und 10 µL Stammlösung (0,1%).

Die Konzentrationsreihe wird dann mit 5, 10, 15, 20, 30, 40 µL der Stammlösung hergestellt.

Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community