+1 Punkt
160 Aufrufe

Guten Abend, 

ich habe folgendes Problem: vielleicht gibt es unter Euch auch chemisch interessierte Menschen, die mir eventuell weiterhelfen können. 

Wir müssen im Selbststudium praktische Arbeitsaufgaben lösen, wo sich folgendes Problem ergeben hat: 

Aufgabe: Baue eine Kartoffel/Zitronenbatterie. Die Reaktionen sind folgende: -Minus-Pol: unedles Metall(Zink?) löst sich Zn > Zn^2+ + 2e  E0=-0.76 V

- Plus-Pol: Lösungsmittel Wasser reagiert *neutral: 2H2O+2e > H2+2OH-   E0=-0.83 V

* im sauren: 2H* + 2e > H2  E0=0.00V

1) Miss die Standardpotentiale und vergleiche sie mit den berechneten Standardpotentialen! (mein Messergebnis: für Kartoffelbatterie 507 Millivolt und für Zitronenbatterie 430 Millivolt) 

2) Interpretiere die Unterschiede deiner theoretischen und praktischen Ergebnisse! 

3) Wie könnte man nachweisen, dass im neutralen wirklich die oben angegebene Wasser - Reaktion abläuft?  

Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn mir jemand vielleicht helfen könnte!  

Danke schon einmal im Voraus! 

LG 

von

1 Antwort

+2 Daumen

von

Schade, dass man für Kommentare keine Daumen vergeben kann. 

Jetzt kannst du das machen ! ;)

Danke für den Tipp mit dem Video :)

Eine letzte Frage habe ich noch: es steht dort "vergleiche deine gemessenen Standardpotentiale mit deinen berechneten" ; muss ich da zuerst die Redox-Gleichung lösen und dann berechnen, denn die Standardpotentiale sind bereits gegeben?  Das habe ich nicht ganz verstanden, was mit "berechne" gemeint ist! 

LG

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...