0 Daumen
53 Aufrufe

Es handelt sich um eine Aufgabe zum Kalkkreislauf aus dem Chemieunterricht, Klasse 9:

Begründe, warum früher in frisch verputzten Räumen Eisenkörbe mit brennenden Kohlen aufgestellt wurden.


Mein Sohn und ich sind ratlos und bitten deshalb um Ihre Hilfe.


Vielen Dank im Voraus!^^

von

1 Antwort

0 Daumen

Grüße chemweazle,

Begründe, warum früher in frisch verputzten Räumen Eisenkörbe mit brennenden Kohlen aufgestellt wurden.

Es handelt sich um eine Aufgabe zum Kalkkreislauf aus dem Chemieunterricht, Klasse 9:

Begründe, warum früher in frisch verputzten Räumen Eisenkörbe mit brennenden Kohlen aufgestellt wurden.

Als sog. Kalk-Putz wurde und wird heute noch eine Suspension von aufgeschlämmten Calciumhydroxid verwendet.

Die Brennenden Kohlestücke liefern Kohlendioxid, welches vom noch feuchtem Putzmaterial absorbiert, aufgenommen wird, dabei reagiert das Kohlendioxid mit dem Calciumhydroxid zu Calciumcarbonat und Wasser.

Jetzt ist der Kalk-Kreislauf geschlossen.

Um das Calciumhydroxid, auch "Gelöschter Kalk" genannt, herzustellen, wird Calciumcarbonat, Kalk schlechthin, als Mineral auch Calcit genannt, zunächst in sog. Calcinieröfen, Kalköfen, Ringöfen, Kalktrichteröfen erhitzt.

1. Herstellung des Calciumoxids, "Kalkbrennen"


Dabei spaltet das Calciumcarbonat Kohlendioxid ab. Es ensteht als Produkt das Calciumoxid, welches auch mit dem Spitznamen "Gebrannter Kalk" bezeichnet wird.

2. Herstellung des Calciumhydroxids, "Löschen des Gebrannten Kalks"

Zur Herstellung des Calciumhydroxids, mit dem Spitznamen: "Gelöschter Kalk", wird das nun gewonnene Calciumoxid("Gebrannter Kalk") mit Wasser zur Reaktion gebracht, wobei das Hydroxid unter starker Wärmeabgabe entsteht.
Dieser Vorgang wird im Jargon auch als das sog. "Löschen des Gebrannten Kalks" bezeichnet.

Ein paar Links hierzu:


https://www.lernhelfer.de › chemie › artikel › kalkbren...

Geschichte der Kalknutzung - Seilnacht
https://www.seilnacht.com › Minerale › his

von 4,4 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community