0 Daumen
687 Aufrufe

Hey


1.)

Kann man sagen, dass "Benzin" ein unolarer Stoff ist...und sich in Methanol Ethanol Butanol nicht löst, aber bsp in Propanol Decanol löst.

Es gilt doch diese Regel:

Je unpolarer die Alkanol-Moleküle sind dest besser lösen sie sich in unpolaren Stofffen,

mit zunehmender Kettemlänge überweigt der hydrophobe Rest

Stimmt das?

2.)

Kann man wirklich Benzin mit Öl weggmachen.....

Öl ist liphophil und Benzin ist auch liphophil....geht das trotzdem....die sind ja beide fettliebend...

Gefragt von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


1.) Benzin ist ein Gemisch unterschiedlicher Alkane und Alkane sind bekanntlich unpolar :).

Nein, beispielsweise löst sich Methanol sowohl in Wasser als auch (weniger gut) in Benzin. Schau Dir diesbezüglich vielleicht nochmal die homologe Reihe der Alkanole an. Je länger die hydrophobe Kohlenwasserstoff-Kette der Alkanole wird, umso größer wird auch deren Löslichkeit in Benzin.

Die Regel ist in Ordnung. 

2.)  "Kann man wirklich Benzin mit Öl weggmachen....."

Ja, Öl löst sich in Benzin. Generell sind Alkane gute Lösungsmittel für Öle.

Und richtig...Öl ist lipophil, Benzin ist lipophil.

"Gleiches löst sich in Gleichem". 

In diesem Fall wird ein unpolarer Stoff durch ein unpolares Lösungsmittel gelöst.

(Deine Fragen musste ich schon etwas interpretieren, aber ich hoffe, meine Antworten bringen Dich weiter :)).

 

Beantwortet von 5,4 k
0 Daumen

1;

Benzin ist ein Stoffgemisch und daher für solcherlei Betrachtungen völlig ungeeignet.

2.)

Kann man wirklich Benzin mit Öl weggmachen.....

Nein, weil "wegmachen" gegen die Naturgesetze verstösst. Stoffe könenn miteinaner reagieren oder vermischt werden, wobei jedoch niemals ein Stoff "verschwindet".

Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...