0 Daumen
796 Aufrufe

Hey (chemie) :)

Alkanole schmelzen und sieden besser als Alkane vergleichbarer Molekülmasse.

Ursache: Zwischen den Hyrdoxyl Gruppen der Alkanol Moleküle wirken starke Wasserstoffbrückenbindungen.

DIe Ursache verstehe ich leider nicht ganz. Bsp

bei Nonanol überwiegt der Einfluss des hyrophoben Alky Rests und somit die Wirkung der Van der Waals Kräfte. Dann geht doch die Ursache von oben nicht???

Oder meint man mit der Begründung, dass zwischen den Alkanol-Molekülen m Gegensatz zu den Alkan-Molekülen auch Wasserstoffbrückenbindungen besitzt, die die Anziehung der einzelen Moleküle untereinader etwas besser bzw. zusätzlich verstärkt.

Gruß

Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi, 

ob nun Van-der-Waals- Kräfte oder die Kräfte der Wasserstoffbrückenbindungen vorherrschen, ist eine Frage der Kettenlänge.

Schau Dir doch mal die Reihe der Alkanole in aufsteigender Reihenfolge von C1 Methanol bis C9 Nonanol an.

Die Alkylreste sind bei Methanol so kurz, dass sie bei der Ausbildung von Wasserstoffbrückenbindungen in keinster Weise stören. Je länger aber die Ketten werden, und bei Nonanol sind sie schon sehr lang, umso mehr schieben sich die Van-der-Waals-Kräfte in den Vordergrund bzw.verlieren die Wasserstoffbrückenbindungen an Kraft. 

Bereits bei C4, also Butanol, sind die Van-der-Waals-Kräfte mit über 59% weitaus stärker als die Wasserstoffbrückenbindungen.


Ich hoffe, das hilft !

Beantwortet von 5,4 k

Danke erstmal...

1.)

Also Beispielsweise

Methan und Decanol haben die SELBE Molekülmasse und man sagen muss warum Decano eine höhere Siedetemperatur hat

Kann man das schreiben:

Ursache: Zwischen den Hyrdoxyl Gruppen der Alkanol Moleküle wirken starke Wasserstoffbrückenbindungen.

2.) 

Beipiel

Methan und Decanol ahben nicht die selbe Molekülamasse und man sagen muss wieso Decanol eine höhere Siedetemperatur hat...

Kann man sagen....zwischen Decanol-Moleküle wirken stärkere Van der Vaals bIndungen

Methan und Decanol haben die SELBE Molekülmasse und man sagen muss warum Decano eine höhere Siedetemperatur hat


Das tut doch schon weh!

Empfehlung:

http://www.chemgapedia.de/vsengine/topics/de/Chemie/Organische_00032Chemie/index.html

vorlesen lassen !

Methan und Decanol haben die SELBE Molekülmasse und man sagen muss warum Decano eine höhere Siedetemperatur hat

DAS WAR NUR EIN BEISPIEL

Formuliere besser allgemein:

Die Hydroxylgruppe der Alkohole ist in der Lage, starke Wasserstoffbrückenbindungen auszubilden. Aus diesem Grund haben Alkohole einen höheren Siedepunkt als Alkane mit einer vergleichbaren molaren Masse.

(So siedet beispielsweise Methanol (Molekülmasse 32u) bei 65°C, Ethan (Molekülmasse 30u) bei -89°C). 

Dein 2. Beispiel ergibt für mich leider keinen Sinn.

Das Problem ist aber dass decanol eine hohe siedetemperatur hat obwohl dort schwache wasserstoffbrückenbifungen sind...

Gut, wenn es Dir explizit um Decanol geht, lies Dir bitte noch einmal genau meine Antwort durch:

"Je länger aber die Ketten werden, und bei Nonanol sind sie schon sehr lang, umso mehr schieben sich die Van-der-Waals-Kräfte in den Vordergrund bzw.verlieren die Wasserstoffbrückenbindungen an Kraft. 

"Bereits bei C4, also Butanol, sind die Van-der-Waals-Kräfte mit über 59% weitaus stärker als die Wasserstoffbrückenbindungen".

Decanol ist doch jetzt noch langkettiger als Nonanol, ergo steigt der Anteil des unpolaren Alkylrestes bzw. sein Einfluss auf die Eigenschaften der Verbindung weiter an! Je länger die Kohlenwasserstoff-Kette ist, umso stärker werden die Van-der-Waals-Kräfte.  Man muss also viel Energie aufwenden, um die Teilchen zu trennen, deshalb der hohe Siedepunkt.

Jetzt müsste es aber klar sein :)-

Bonne nuit

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...