0 Daumen
100 Aufrufe

Aufgabe:

Je mehr C=C-Doppelbindungen in den Fettmolekülen vorkommen, desto niedriger ist der Schmelztemperaturbereich des Fettes.Erkläre diese Aussage mithilfe der Struktur (EN-Werte, EN-Differenzen, Partialladunge) von Lipidmolekülen und den zwischenmolekularen Kräften, die zwischen Lipidmolekülen


Problem/Ansatz:

Ich kann nur erklären, dass durch die Doppelbindung ein Knick entsteht und deshalb die Schmelztemperaturbereich niedriger wird als wenn es eine Einfachbindung wäre.

Aber das mit EN-Wert, EN-Differenzen und Partialladung verstehe ich nicht. Ich würde mich auf die Hilfe freuen : )

von

1 Antwort

0 Daumen

Das verstehe ich auch nicht.

Ich denke, dass das missverständlich formuliert ist.

Gemeint ist wohl, das über die van-der-Waals-Kräfte (temporäre Dipole) zu erklären.

Gesättigt = größere und engere Kontaktfläche = stärkere elektrostatische Anziehung.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community