0 Daumen
14,3k Aufrufe

Kann mir jemand weiterhelfen?

Ich habe bei der Namensgebung in der organischen Chemie ein riesiges Durcheinander.

Gefragt von

1 Antwort

+2 Daumen

Salut nathi,


ich gehe mal ganz stark davon aus, dass es hier um die Nomenklatur der Kohlenwasserstoffe geht.

Erklären kann man sie gut an einem Beispiel:

blob.png

1. Schritt:

Du suchst dir die längste C-Kette und benennst sie nach dem dazugehörigen Alkan. (Die homologe Reihe der Alkane  von Methan mit 1 C-Atom bis Decan mit 10 C-Atomen solltest du übrigens auswendig wissen.) In meinem Bespiel hast du es also mit einem -hexan (6 C-Atome) zu tun.

2. Schritt:

Du nummerierst diese Kohlenstoffkette so durch, dass die C-Atome, an denen die Seitenketten hängen, möglichst niedrige Nummern erhalten. Für mein Beispiel zählst du also von links nach rechts.

3. Schritt:

Jetzt hältst du Ausschau nach den angelagerten Alkylgruppen.

Die Seitenketten erhalten dabei den Namen des entsprechenden Alkans, indem man die Endung -an durch -yl ersetzt. In obigem Molekül befinden sich also drei Methylgruppen. Eine lagert am 2. C-Atom der Hauptkette, die beiden restlichen am 3. bzw. 4. C-Atom. Und da es sich um drei gleiche Alkylgruppen handelt, gibt man ihre Anzahl durch die Vorsilbe tri an.

(Unterschiedliche Alkylgruppen werden übrigens alphabetisch geordnet.)


Der vollständige Name des obigen Moleküls lautet also 2-3-4-trimethylhexan.



Viele Grüße und bei Fragen einfach melden :)

Beantwortet von 6,2 k

vielen dank! und bei den anderen gruppen geh ich genau gleich vor?

Ja, für die Nomenklatur der verzweigten Alkane kannst du immer die obigen Regeln verwenden :).

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...