0 Daumen
68 Aufrufe

Aufgabe:

Für ein Beispiel: FeCl3 oder P4O10


Problem/Ansatz:

Wie kann man in Chemie einfach u schnell Systematische Namen bestimmen?
Da blicke ich nicht durch.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Wie kann man in Chemie einfach u schnell Systematische Namen bestimmen?
Da blicke ich nicht durch.

Für ein Beispiel: FeCl3 oder P4O10

Du hast 2 Verbindungen gegeben, bestehend jeweils aus 2 Elementen AB:

Ist A ein Metall, dann handelt es sich um eine ionische Verbindung. Kann das Metall zusätzlich unterschiedliche positive Ladungen aufweisen, muss die vorhandene durch römische Zahlen gekennzeichnet werden. Ist darüberhinaus B ein einfaches Anion, wird die Endung - id angehängt.

Übertragen auf FeCl3:

FeCl3 ist eine solche ionische Verbindung, wobei das Eisen (A) naturgemäß verschiedene Ladungen aufweisen kann. Ein Chlorid - Anion (B) trägt bekanntermaßen eine einfach negative Ladung und da 3 Chloratome in der Verbindung enthalten sind, muss das Eisen zum Ausgleich dieser drei negativen Ladungen eben dreifach positiv geladen sein, was du durch die römische Ziffer III kennzeichnen musst.

Zusammengesetzt ergibt diese Verbindung somit den Namen Eisen(III)-chlorid.

°°°°°°°°°°

Ist nun aber A kein Metall, sondern ein Nichtmetall, handelt es sich um eine molekulare Verbindung und du musst für A und B die in der Summenformel angegebenen Indizes durch Vorsilben ersetzen, die du vor den Elementnamen setzt.

In diese Gruppe gehört dein Beispiel P4O10, denn Phosphor (P) ist ein Nichtmetall.

Ergo wird Phosphor mit der Vorsilbe Tetra- (4) und Sauerstoff ( - Oxid) mit der Vorsilbe deca (10) versehen.

Zusammengesetzt ergibt das Tetraphosphordecaoxid

°°°°°°°°°°°°

Schöne Grüße :)

von 27 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

1 Antwort
1 Antwort
1 Antwort

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community