0 Daumen
33 Aufrufe

Wenn man Chlorwasserstoffgas in Benzolm leitet, gibt es keine Leitfähigkeit. Warum kann man sie aber nach Zugabe von Aluminium-3-chlorid nachweisen?

Was kann man da schreiben?

von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Hi,

ich würde da knapp und bündig folgendermaßen schreiben:

Damit eine Flüssigkeit elektrisch leitfähig ist, müssen immer frei bewegliche Ionen vorhanden sein.

Jetzt ist aber das Chlorwasserstoffgas im unpolaren Benzol eben nicht in seine Ionen dissoziiert

Aus diesem Grund muss ein Katalysator hinzugefügt werden, damit es eben zur Bildung der benötigten Ionen kommen kann. Durch die Hinzufügung von Alumium(III)-chlorid wird also die elektrische Leitfähigkeit nachweisbar.

Viele Grüße :)

von 6,8 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...