+1 Punkt
121 Aufrufe

Hallo ich habe eine Frage und zwar wie würde eine Wasserstoffbrückenbindung aussehen, wenn Stickstoff und Sauerstoff miteinander reagieren?

Ich brauche das nämlich für die Basenpaarung Guanin und Cytosin.

Soll ungefähr so aussehen image.jpg

Gefragt von

1 Antwort

+1 Punkt

Salut Sally777,


zur Bildung einer Wasserstoffbrücke kommt es ja dann, wenn sich ein partiell positiv geladenes H - Atom in einem klar definierten Abstand zwischen zwei elektronegativen Atomen (hier also Sauerstoff und Stickstoff) mit freien Elektronenpaaren aufhält. Bei einer Verbindung von H mit O bzw. H mit N entstehen starke Dipolbindungen.

EN (H) = 2,2, hingegen EN (O) = 3,44 und EN (N) = 3,04

Ist dir die Anordnung von Watson - Crick bekannt ? Bei Guanin und Cytosin sind es 6 Atome, die sich anziehen. 3 Wasserstoffbrücken werden somit gebildet.

Schau dir mal folgende kleine Zeichnung an, die einen winzig kleinen Ausschnitt darstellt von den Guanin - Cystosin - Wasserstoffbrücken:

zeichnung.png

                          (Quelle: Eigene Grafik)


Rechts und links kleinste Ausschnitte der beiden Nucleinbasen, mittig die H - Atome, gestrichelt die Wasserstoffbrückenbindungen.

Man kann hier gut erkennen, wie ein Wasserstoffatom an ein elektronegatives Atom gebunden ist und mit dem negativen Ende eines zweiten Dipols in Wechselwirkung getreten ist. Analog zu meinen Erläuterungen trage bitte jeweils δ+ und δ- in die Zeichnung ein.



Viele Grüße :)

Beantwortet von 6,1 k

Kommentar  →  Antwort

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...