0 Daumen
747 Aufrufe

Hallihalloo!

Ich hab wieder ein Beispiel, das ich absolut nicht verstehe - ich nicht mal wo ich beginnen soll!
Man hat ein Volumen (87 mL) einer 0,50-molaren Schwefelsäure, diese wird mit 24 mL einer 10-molaren KOH vermengt und mit RO-Wasser auf 1,00 L aufgefüllt. Berechnen Sie den pH-Wert der entstandenen Lösung!

Wär super, wenn mir jemand helfen könnte!

herzlichsten Dank!

von

Vom Duplikat:

Titel: pH-Wert einer entstanden Lösung berechnen

Stichworte: ph-wert

Könnte mir jemand zu dieser Frage weiterhelfen.

Ein Volumen von 63 mL einer 0,50-molaren Schwefelsäure wird mit 24 mL einer 10-molaren KOH vermengt und mit RO-Wasser auf 1,00 L aufgefüllt. Berechnen Sie den pH-Wert der entstandenen Lösung!


Vielen Dank!

Schau mal unten die Rubrik "ähnliche Fragen" durch. Wenn du fertig bist: Was würdest du denn nun rechnen?

Eine Aufgabe in dieser Form mit "Überschuss" hatten wir hier glaube ich noch nicht.

Gut, dass du da den Überblick hast.

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Hi Franzi,


Stoffmenge n(H2SO4) = c * V = 0,5 mol/L * 0,087 L = 0.0435 mol

n(KOH) = 10 mol/L * 0.024 L = 0,24 mol


Schau dir jetzt die Reaktionsgleichung an:

H2SO2 KOH   →   K2SO4 + 2 H2O


1 mol Schwefelsäure reagiert mit 2 mol KOH, oder 0,0435 mol Schwefelsäure reagiert mit 0,087 mol KOH.

Du hast somit einen Überschuss an KOH von:

0,24 mol - 0,087 mol = 0,153 mol in 1 L.


Dieser Überschuss ist nun für den pH-Wert zuständig, den du über pOH berechnen kannst:

pOH =  -log c(OH-) =  -log(0,153) = 0,8135

Da pH + pOH = 14 gilt:

pH = 14 - 0,8135 = 13,1



Schöne Grüße  :)

von 17 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community