0 Daumen
1,8k Aufrufe

Aufgabe:Gleiche die chemischen Gleichung aus


Problem/Ansatz:Ich habe g und h gelöst.Aber bei f komm ich nicht weiter(siehe Bild).Außerdem wollte ich wissen ob ich f und g richtig gemacht habe

Lg

1557011085215-1454750344.jpg 1557011149320660827463.jpg

von
Aber bei f komm ich nicht weiter(siehe Bild)

Ich bezweifle, dass bei dieser Reaktion PbO2 entstehen kann. PbO erscheint mir weitaus plausibler.

Auch hier meine Frage: Woher stammt diese "Reaktionsgleichung" ?

(Texte bitte eintippen.)

Ist g und h richtig?Die Reaktionsgleichungen sind von einem Arbeitsblatt.Vom Lehrer.20190429_084527.jpg Ich kann es reinstellen falls es hilfreich ist.Es ist die Nr.4

Das ist auch in Vergrößerung nicht lesbar. Bitte tippe die Gleichung ab.

Und ja, g und h sind richtig.

Vielleicht ist es ja nur wichtig, die Gleichung stöchiometrisch korrekt auszugleichen?

Stand nicht dirnne aber kann sein.Also wöre es dann so richtig.Wenn man es stöchiometrich ausgleicht.Oder hab ich da trotzdem Fehler?

Wenn es nur darum gehen würde, die Gleichung stöchiometrisch korrekt auszugleichen, ohne chemisch einen Sinn darin zu sehen, dann lautet die Gleichung

$$\mathrm{1Pb({{NO}_3)}_2}\rightarrow\mathrm{1PbO_2}+\mathrm{2{NO}_2}+\mathrm{0O_2}$$

Vielen dank ich denke so solls sein.

Beim Erhitzen von Blei(II)-nitrat bildet sich Blei(II)-oxid, Stickstoff(IV)-oxid und Sauerstoff.

Wenn also als Aufgabe folgende unbalancierte Reaktionsgleichung vorgegeben wurde:

Pb(NO3)2  →  PbO2 + NO2 + O2

dann muss man halt als Antwort geben, dass die Reaktion so eben nicht stattfindet, nicht ausgeglichen werden kann und finito.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community