0 Daumen
181 Aufrufe

Aufgabe:Begründen Sie anhand der pKs- Werte, warum Dihydrogenphosphat eine stärkere Säure ist als Hydrogenphosphat aber schwächere Säure ist als Phosphorsäure


Problem/Ansatz:

H3PO4 pKs= 2,16

   H2PO4- pKs= 7,21

   HPO4²- pKs= 12,32

Also wenn ich es richtig verstanden habe ist die Antwort:Da der pKs Wert von Dihydrogenphosphat niedriger ist als von hydrogenphosphat können mehr Oxonium-Ionen gebildet werden und genauso mit der Phosphorsäure also dass sie mehr H3O+ bildet bei der Dissoziation als Dihydrogenphosphat

von

Hast du meine Antwort auf deine letzte Frage gesehen?

https://www.chemielounge.de/4774/chemische-mathematik-ph-wert-berechnen

zu der antwort habe ich eine Frage noch die mir letztens erst aufgefallen ist :


    Berechnen Sie den pH-Wert eines äquimolaren (c= 1mol/L) H2PO4- / HPO42- Puffers (pKs= 7,2)

pH  =  7,2  +  log (1/1) = 7,2
           

    Berechnen sie dazu noch den pH-Wert nach Zugabe von 0,01 mol HCL

pH  =  7,2  +  log ( (1 - 0,01) / (1 + 0,01) )  =  7,19


    pH-Wert nach Zugabe von 0,01 mol NaOH

pH  =  7,2  +  log ( (1 + 0,01) / (1 - 0,01) )  =  7,21

Bei der zugabe von HCl warum wurde in der ersten innenklammer 1-0,01 / 1+0,01 gerechnet und mit der zugabe von NaOH anders herum, könnten sie mir erklären wie ich drauf komme wann ich minus und wann plus rechnen muss?

→ siehe Kommentar unter meiner Antwort.

1 Antwort

0 Daumen

Hey,

deine Begründungen sind richtig.

Gruss kalle

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community