0 Daumen
522 Aufrufe

Aufgabe:

Es gibt je zwei stabile Brom- und Chlor-Isotope. Diese kommen mit den natürlichen Häufigkeiten \( p\left(^{79} B r\right)=50.7 \%, p\left(^{81} B r\right)=49.3 \%, p\left(^{35} C l\right)=75.8 \% \) und \( p\left(^{37} C l\right)=24.2 \% \) vor. Berechnen Sie die

natürlichen Häufigkeiten.


a) \( \ldots \) der Brom-Moleküle \( ^{158} B r_{2},^{160} B r_{2} \) und \( ^{162} B r_{2} \)

b) \( \ldots \) der Interhalogenmoleküle \( ^{114} \mathrm{ClBr},^{116} \mathrm{ClBr} \) und\( ^{118} \mathrm{ClBr} . \)

Tipp: Benutzen Sie bei (a) Binomialkoeffizienten.

Ich würde zuerst die mittlere Atommasse von Br berechnen, und danach weiß ich nicht weiter.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

zu a) $$\left(0.507\cdot\,^{79}\!Br + 0.493\cdot\,^{81}\!Br\right)^2 = \\[1em] 1\cdot 0.507^2\cdot\,^{79}\!Br\:^{79}\!Br + 2\cdot 0.507\cdot0.493\cdot\,^{79}\!Br\:^{81}\!Br + 1\cdot 0.493^2\cdot\,^{81}\!Br\:^{81}\!Br = \\[1em] 0.257049\cdot\,^{158}\!Br_2 + 0.499902\cdot\,^{160}\!Br_2 + 0.243049\cdot\,^{162}\!Br_2 $$

von

vielen Dank, warum hast du die erste Zeile zum Quadrat genommen?


Lg

Weil ich die erste binomische Formel verwenden wollte.

vielen Dank,


weiß du wie Aufgabe b) geht?

Mein Vorschlag: $$\left(0.507\cdot\,^{79}\!Br + 0.493\cdot\,^{81}\!Br\right) \cdot \left(0.758\cdot\,^{35}\!Cl + 0.242\cdot\,^{37}\!Cl\right) = \dots$$

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
Gefragt 21 Aug 2018 von Gast
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community