+1 Daumen
242 Aufrufe

Aufgabe:

Eisen reagiert mit Stickstoff, wobei ein Eisen III-Ion entsteht.


Problem/Ansatz:

image.jpeg

Ist das so richtig?

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


willkommen in der Welt der Redoxreaktionen :))

Ist das so richtig?

Nein, nicht ganz.

Fe    →   Fe3+  +  3e-

N2  +  6e-   →   2 N3-

Nun die gesamte obere Gleichung mit dem Faktor 2 multiplizieren, damit insgesamt 6 Elektronen freigesetzt werden, wie in der unteren Gleichung gefordert.

Es ergibt sich:

2 Fe   →   2 Fe3+  +  6e-

N6e-   →   2 N3-

Anschließend beide Gleichungen addieren, Elektronen wegstreichen und du erhältst die Gesamtgleichung:

2 Fe  +  N2   →   2 Fe3+  +  2 N3-

Die Ionen vereinigen sich zu festem Dieisennitrid Fe2N2.


Schöne Grüße :)

von 15 k
0 Daumen

Warum so kompliziert? zwei Eisenatome geben jeweils drei Elektronen ab und werden zu dreifach positiv geladenen Eisen-Ionen, die zwei Stickstoffatome nehmen jeweils drei Elektronen auf und werden zu dreifach negativ geladenen Nitrid-Ionen. Beides zieht sich aufgrund der gegensätzlichen Ladungen an, Eisen(3)nitrid ist entstanden.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community