0 Daumen
267 Aufrufe

Hallo

Ich hab hier eine aufgabe mit lösung ich kann den rechenweg aber leider nicht nachvollziehen vielleicht kann mir ja jemand dazu eine erklärung geben das wäre super lieb


Gegeben sind 150,0 ml einer wässrigen 0,2 N ZnSO4 Lösung(f=0,972). Verlangt wird eine genaue 0,2000 N Lösung von ZnSO4.

Wieviel ml Wasser müssen der vorhandenen Lösung entzogen werden damit diese genau 0,2000 N wird?

Lösung die ich nicht nicht verstehen.



n1=n2? Warum?


n=cxVxf


c1xV1xf1=c2xV2xf2  ???wieso


0,2molx150mlx0,972=0,2000x1xV2x1 ????

V2=145,8 ml


150-145,8=4,2??? Wofür



n(ZnSO4)=29,16mmol?


30mol/150=29,16/x


x=145,8

von

1 Antwort

+1 Daumen

Hi, here chemweazle,


Gegeben sind 150,0 ml einer wässrigen 0,2 N ZnSO4-Lösung(f=0,972). Verlangt wird eine genaue 0,2000 N Lösung von ZnSO4.

Es soll eine verdünntere ZnSO4-Lsg. mit der idealen Äquivalentkonzentration(Equivalentkonzentration) von ceq= 0,2 N, mit dem Titer (f) von f= 0,972 eingedampft(eingeengt) werden zu einer konzentrierteren Lösung mit der Equivalentkonzentration ceq2= 0,2000 N.

Die reale Equivalentkonzentration der Lösung Nr. 1 ceq1=0,2 mal 0,972 (mol/l)= 0,1944 mol/l

Nur zur Besinnung:

Man muß hier beim zweiwertigen Zink (Zn(2+)) die Wertigkeit(z=2) berücksichtigen.

Die Equivalentkonzentrationen sind hier nicht identisch mit der molaren Konzentrationen.

Aber das macht für diese Rechnung nichts aus, man kann ja mit den beiden Equivalentkonzentationen von ZnSO4, ceq1(ZnSO4) und ceq2(ZnSO4) rechnen.

Die Equivalentstoffmenge an Zinksulfat (neq(ZnSO4))ist in beiden Lösungen gleich. Die beiden Volumina der Lösungen Nr. 1 und Nr. 2 werden mal mit V1 und V2 bezeichnet.

V1= 0,15l= 150 ml

Das ist auch mit der Gleichung n1=n2 wohl gemeint.

neq(ZnSO4) in Lösung 1 ist gleich neq(ZnSO4) in Lösung 2

ceq1(ZnSO4) mal V1 = ceq2(ZnSO4) mal V2

Wir lösen diese Gleichung nach V2 auf. Dann vergleicht man beide Volumina V1 und V2 untereinander und bildet die Differenz.

$$\dfrac{c_{eq}1(ZnSO_{4})}{c_{eq}2(ZnSO_{4})} \cdot V_{1} = V_{2}$$

$$\dfrac{0,1944 mol \cdot l}{0,2 mol \cdot l} \cdot 0,15 l= V_{2} = 0,1458 l$$


Wieviel ml Wasser müssen der vorhandenen Lösung entzogen werden damit diese genau 0,2000 N wird?


$$\Delta V = V_{2} – V_{1} = (0,1458 – 0150) l = - 0,0042 l =  - 4,2 ml$$


Die Differenz habe ich so gewählt, dass diese kleiner 0 ist, also negativ im Sinne einer Volumenabnahme.

Es müssen 4,2 ml aus der Lösung 1 abdestilliert werden.

von 2,9 k

Vieln dank für die hilfe

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community