0 Daumen
41 Aufrufe

Aufgabe:

Diesen Lückentext ausfüllen.

Lückentext:
Das Lösen von Salzen ist oft mit einer Temperaturänderung verbunden.
Eine Reaktion heißt ____________, wenn bei der Reaktion Wärme von der Umgebung
aufgenommen wird. Die Lösung kühlt dabei ab.  Bei diesem Vorgang ist die
________________________ größer ist als die ________________________. Dies ist zum
Beispiel beim Lösen von ____________ der Fall.
Eine Reaktion heißt ____________, wenn bei der chemischen Reaktion Wärme frei wird. Hierbei
ist die ________________________ größer ist als die ________________________. Dies ist
zum Beispiel beim Lösen von ____________ der Fall. 
Wenn die ________________________ ungefähr gleich der ________________________ ist,
wird keine Wärme frei. Dies ist zum Beispiel beim Lösen von ____________ der Fall. 
Auch beim Handwärmer finden exo- und endotherme Reaktionen statt. Knickt bzw. drückt man den
Handwärmer, wird er warm. Das bedeutet, Energie wird frei. Dieser Vorgang ist ______________.
Nach Gebrauch des Handwärmers kann man ihn in einem heissen Wasserbad regenerieren. Diese
Wärme bzw. Energie wird von dem Handwärmer aufgenommen. Diesen Vorgang nennt
man_____________.

Was kommt in die Lücken:


Hilfestellung: 
Endotherm (2 mal), Exotherm (2 mal), Hydratationsenergie (3 mal), Gitterenergie (3 mal),
Calciumchlorid, Ammoniumnitrat, Natriumchlorid


Problem/Ansatz:

Ich weiss leider nicht wie ich die Begriffe zuordnen soll.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Das Lösen von Salzen ist oft mit einer Temperaturänderung verbunden.
Eine Reaktion heißt endotherm, wenn bei der Reaktion Wärme von der Umgebung
aufgenommen wird. Die Lösung kühlt dabei ab.  Bei diesem Vorgang ist die
Gitterenergie größer ist als die Hydratationsenergie. Dies ist zum
Beispiel beim Lösen von Ammoniumnitrat der Fall.
Eine Reaktion heißt exotherm, wenn bei der chemischen Reaktion Wärme frei wird. Hierbei
ist die Hydratationsenergie größer ist als die Gitterenergie. Dies ist
zum Beispiel beim Lösen von Calciumchlorid der Fall.
Wenn die Gitterenergie ungefähr gleich der Hydratationsenergie ist,
wird keine Wärme frei. Dies ist zum Beispiel beim Lösen von Natriumchlorid der Fall.
Auch beim Handwärmer finden exo- und endotherme Reaktionen statt. Knickt bzw. drückt man den
Handwärmer, wird er warm. Das bedeutet, Energie wird frei. Dieser Vorgang ist exotherm.
Nach Gebrauch des Handwärmers kann man ihn in einem heissen Wasserbad regenerieren. Diese
Wärme bzw. Energie wird von dem Handwärmer aufgenommen. Diesen Vorgang nennt
man endotherm.


Schöne Grüße :)

von 15 k

Danke dir!!!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community