0 Daumen
46 Aufrufe

Hey Leute!

Ich brauche unbedingt Hilfe bei einer Aufgabe, die ich nicht so ganz verstehe. Hoffentlich könnt ihr mir helfen. Ich bedanke mich schon mal im voraus!


Die Aufgabe:

Tritt bei einer Polykondensation an die Stelle eines Diols ein Diamin, so erhält
man keinen Polyester sondern ein Polyamid. Das erste synthetische
Polyamid war Nylon, das zunächst für Zahnbürsten und Strümpfe
Verwendung fand. Es entsteht aus 1,6-Diaminohexan und Hexan-1,6-
disäure. Formuliere das Reaktionsschema zur Bildung des Polyamids Nylon.

Tipp: 1,6-Diaminohexan Hexan-1,6-disäure

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Es entsteht aus 1,6-Diaminohexan und Hexan-1,6-disäure. Formuliere das Reaktionsschema zur Bildung des Polyamids Nylon.

zeichnung.png


Vielleicht noch mal ganz stark vereinfacht: Du hast, genau wie bei der Polyesterbildung, eine Dicarbonsäure (mit zwei reaktionsfähigen Carboxylgruppen ( -COOH), die aber jetzt nicht mit einem Diol, sondern einem Diamin reagiert, d.h. anstelle der beiden Hydroxygruppen sind nun zwei Aminogruppen ( -NH2) vorhanden, die jedoch in gleicher Weise mit den Carboxylgruppen reagieren, indem ein Proton zusammen mit der OH - Gruppe der Dicarbonsäure Wasser bildet, das abgespalten wird. Es kommt folglich zu einer Amidbildung, durch die die Monomere miteinander verknüpft werden.

zeichnung 2.png

Zur weiteren Vertiefung (bzw. Wiederholung) schau dir vielleicht auch das folgende Video (ab 1:41) an:


Ich wünsche dir viel Erfolg !

von 15 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community