0 Daumen
33 Aufrufe

Aufgabe: Anpassung einer potentiometrischen Titration.


Problem/Ansatz:

Hallo Forum,

ich passe gerade eine potentiometrische Titration an.

Ich ersetzte dabei Kaliumbichromat (E0 = + 1,33 V) durch Cerdisulfat.
Laut den Standardpotentialen ist Cer das stärkere Oxidationsmittel, E0 = + 1,44 V.
Es wird dabei auf gleiche Normalität geachtet. Je 0,02N; also pro Volumen gleiche oxidative Wirkung.

Dennoch macht sich das stärkere Potential des Cer bemerkbar. Ist also eine Reduzierung der Konzentration des Cer sinnvoll,
um weniger starke Änderungen im Potential pro dosiertem Volumen zu bekommen ?

Evtl. hat jmd. Erfahrungen.

Grüße

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community