0 Daumen
30 Aufrufe

Habe Probleme bei dieser Aufgabe.



\( A I_{2}\left(C_{2} O_{4}\right)_{3} \stackrel{H_{2} O}{\longrightarrow} \)


Durch die Klammer komme ich nicht weiter.


Ich würde als Lösung:


2Al^+3 + weiter weiß ich nicht... was mache ich mit der Klammer wie gehe ich davor?


LG

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


AI2(C2O4)3⟶H2O
Durch die Klammer komme ich nicht weiter.

Warum denn ? Du hast in deiner Verbindung 2 x Al und 3 x C2O4.

Ladung Aluminium - Ion: Al3+

Ladung Oxalat - Ion: C2O42-

Daraus folgt:

Al2(C2O4)3    -----H2O--->   2 Al3+(aq) +  3 C2O42-(aq)   


Schöne Grüße :)

von 15 k

Hallo Cosi,


vielen Dank für deine RÜ.

Die " 3 " vor dem C2O4 verstehe ich, das ist der Stöchfaktor .


3 C2O42-(aq) 


Nur wie kommt man auf die ^-2    , also warum ist C2CO4 2 fach negativ geladen?


LG

Gerne !

3 C2O42-(aq)
Nur wie kommt man auf die ^-2    , also warum ist C2O4 2 fach negativ geladen?

Oxalsäure (H2C2O4) ist eine zweiprotonige Säure, dissoziiert somit über 2 Stufen. Im ersten Schritt bildet sich dabei ein Hydrogenoxalat - Ion, im zweiten ein Oxalat - Ion.
1. Stufe:   H2C2O4 +  H2O  ⇌  HC2O4- +  H3O+
2. Stufe:   HC2O4- +  H2O   ⇌   C2O42- +  H3O+   

klasse von unserem Prof seine Erklärung:

AI2(C2O4)3

Er schreibt zu erst hin:


2Al+3C2O4  Schritt 1


Al gibt 3 Elektronen ab also:


2Al+3 + 3C2O4


da 2Al+3 insgesamt 6 fach positiv ist, muss 3C2O4 also 2 fach negativ geladen sein. Hoffe du kannst mir folgen.


Oxalsäure (H2C2O4) ist eine zweiprotonige Säure, dissoziiert somit über 2 Stufen. Im ersten Schritt bildet sich dabei ein Hydrogenoxalat - Ion, im zweiten ein Oxalat - Ion.
1. Stufe: H2C2O4 +  H2O ⇌  HC2O4- +  H3O+
2. Stufe: HC2O4- +  H2O ⇌  C2O42- +  H3O+ 


Das hat er nicht einmal erwähnt


hier ein anderes Beispiel:


(PH4)3PO4

Ich gehe nach seinem Muster

Schritt 1


3PH4 + PO4


so woher weiß ich jetzt nach seinem Muster was Positiv geladen und was negativ??

Es ist sicherlich Geschmackssache, welche Vorgehensweise einem mehr entgegenkommt.

Analog zu deinem Prof. :

(PH4)3PO4

3 PH4 + 1 PO4

PH4+ hat 1 Elektron abgegeben.

3 PH4 + 1 + 1 PO4

da 3 PH4 +1 insgesamt 3fach positiv ist, muss 1 PO4 also 3fach negativ sein.


Ansprechender empfinde ich es folgendermaßen:

H3PO4, dreiprotonige Säure ⇒ 3fach negativ geladenes Säurerest - Ion PO43-.

Dementsprechend eine einfach positive Ladung für 3 PH4.

vielen Dank, woher weiß ich aber das PH4 ein Elektron abgibt

Das hätte ich ebenfalls nicht einfach so gewusst, deshalb bevorzuge ich auch hier meine Methode, denn die Dissoziation der Phosphorsäure ist ab der 8. Klasse hinreichend bekannt.

Deine nachträgliche Frage, warum das Oxalat- Ion zweifach negativ geladen ist, habe ich dir somit ausführlich und nachvollziehbar erklärt.

vielen Dank für deine Antwort.


Der Prof hat die Aufgabe didaktisch nicht gut erklärt. Wenn ich dir das Skript zeige, dann wirst du wahrscheinlich die Krise kriegen.


Woher weiß ich, dass es eine 3 Protonige Säure ist?


LG

H3PO4 = die dreiprotonige Phosphorsäure. Das lernt man einfach und behält es dann auch :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community