0 Daumen
61 Aufrufe

Aufgabe:

Ich soll das Massenwirkungsgesetz für die Reaktion von Methansäure mit Ethanol angeben.

Dazu soll ich begründen warum die Edukte nicht vollständig umgesetzt werden.

kann mir jemand Helfen?

Grüße

von

1 Antwort

0 Daumen

Hi, hier chemweazle,

Säurekatalysierte Veresterungsreaktion am Beispiel der Ameisensäure mit Ethanol zu Methansäureethylester(Ameisensäureethylester)

Synonyme: Ethylformiat, Ethylmethanat, Methansäureethylester, Ameisensäureethylester

Verwendung: als Rumaroma für Backwaren in der Lebensmittelindustrie

Die Veresterungsreaktion(Hinreaktion) ist umkehrbar unter Säurekatalyse. Die Umkehrreaktion(Rückreaktion) ist die säurekatalysierte Verseifung des Esters zur Carbonsäure und dem Alkohol.

Reaktionsgleichung

(Katalysator:H(+))
  Veresterung
H-(C=O)-OH + HO-C2H5          ⇔H-(C=O)-O-C2H5 + H2O
   Verseifung

Gleichgewichtskonstante Kgl

$$K_{gl} = \dfrac{[Ester]\cdot [H_{2}O]}{[Carbonsäure]\cdot [Alkohol]}$$


Grüße chemweazle

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community