0 Daumen
47 Aufrufe

In einem Versuchsaufbau werden 0.5g Mg Späne zu 10ml Salzsäure (c(HCL)=1mol/l) gegeben. Anschliessend wird das Volumen des Wasserstoffs in Abhängigkeit von der Zeit am Kolbenprober abgelesen.

Berechne die Reaktionsgeschwindigkeit wenn gilt:

V(H2)= 20ml und t= 10s

von

1 Antwort

0 Daumen

Salut,


Berechne die Reaktionsgeschwindigkeit wenn gilt:
V(H2)= 20ml und t= 10s

Mg +  2 HCl   →   MgCl2 +  H2

v =  Δc / Δt   =  (Δn / V) / Δt =  Δn / (V * Δt)

Ausgehend von Vm = 24 L mol-1 und V (H2)  =  20 ml, erhält man folgende Stoffmenge n an entstandenem Wasserstoff H2:

V (H2)  /  Vm =  n (H2 (Δt))  =  0,00083 mol H2

Das steht dann einer doppelt so hohen Abnahme an H+ (also HCl) mit dem Volumen V gegenüber:

v (HCl)  =   - 0,00166 mol / (0,01 L * 10 s)  =   - 0,0166 mol L-1 s-1

Unweigerlich haben wir also eine halb so große Bildungsgeschwindigkeit an MgCl2 :

v (MgCl2)  =   + 0,0083 mol L-1 s-1


Gruß in Eile ...

von 17 k

Vielen Dank!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community