0 Daumen
265 Aufrufe

Aufgabe:

Ordne folgende Atome und Ionen nach zunehmender Größe:

Te2-, Se2-, Se, Ti4+


Meine Überlegung dazu wäre, dass Ti4+ am kleinsten ist, während Te2- die größte Größe hat, also Ti4+<Se<Se2-<Te2-

Stimm die Überlegung so? Danke!

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi, hier chemweazle,

Jawohl, das stimmt.

Das Ti4+-Kation ist aus der 4. Periode in der 4. Nebengruppe und hat noch seine 4 Valenzelektronen abgegeben, ist also von allen das kleinste Kügelchen.

Das Chalkogen(Erzbildner) Selen auch aus der 4. Peride, aber in der 6. Hauptgruppe, hat eine höhere Ordnungszahl, mehr Protonen und Elektronen als das Titan, also vom Atomradius her, größer als ein Titanatom und erst recht größer, als das noch kleinere Titan(IV)-Kation.

Das Se2--Anion ist sicherlich etwas größer als das Se-Atom, wegen den 2-Elektronen mehr. Aber der Effekt muß nicht riesig sein.

Das Tellur hat die dicksten Atome von allen. Es ist das Chalkogen(Erzbildner) aus der 5. Periode und hat 18 Protonen und somit 18 Elektronen mehr, als das über ihm in der 4. Periode stehende Chalkogen Selen.


Grüße chemweazle

von 3,2 k

Perfekt, danke! Ich begründe das immer mit dem Radius. Wenn weniger elektronen vorhanden sind, dann zieht der positive kern die elktronen näher an sich, sodass das ion /atom kleiner wird. Also würde das so mit dem Radius reichen?

Ja, das stimmt immer, aber manchmal sind die Unterschiede zwischen Atomtadius und den einzelnen Ionenradien nicht signifikant.

Okay, danke :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community