0 Daumen
34 Aufrufe

Aufgabe:

Man darf nur mit den Koeffizienten vor den Molekülen ausgleichen.

CuO+Fe=Fe2O3+Cu

Al+Cu20=Al2O3+Cu

FeS+O2=Fe3O4+SO3

Al+ZnO=Al2O3+Zn

FeS+O2=Fe2O3+SO3

CuO+Fe=Cu+Fe3O4

Al+MgO=Al2O3+Mg

Al2O3+S=Al+SO2

Al2O3+SO=Al+SO3

B2O3+H20=B(OH)3

MgO+HCI=MgCL2+H20

Ca(OH)2+CO2=CaCO3+H2O

Mg+CO2=MgO+C

CO+H20

TiO2+HCI=TiCI4+H2O

MnO2+H2O=MnO(OH)2

Ca+H2O=Ca(OH)2+H2


Problem:

Als erstes was sind Koeffizienten und zweitens ich verstehe jetzt nicht was ich machen muss.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut Julian,


Als erstes was sind Koeffizienten und zweitens ich verstehe jetzt nicht was ich machen muss.

Nach dem Gesetz von der Erhaltung der Masse müssen auf der Edukt- und Produktseite genau gleich viele der jeweiligen Atome vorhanden sein. Ist dies nicht der Fall, so muss eben die Anzahl der Atome ausgeglichen werden. Das erfolgt mittels Koeffizienten, die man vor ein chem. Symbol oder eine Verbindung schreibt und die dir dann die Anzahl der Teilchen angeben.

Ein Beispiel:

Al + Cu2O   →   Al2O3 + Cu

Links hast du 1 x Al, 1 x O und 2 x Cu, rechts 2 x Al, 3 x O und 1 x Cu.

Jetzt kommen die Koeffizienten ins Spiel:

Beginne beispielsweise mit dem Ausgleich von Aluminium:

2 Al + Cu2O   →   Al2O3 + Cu

Nun hast du links und rechts 2 x Al, passt !

Nun gleiche den Sauerstoff aus:

2 Al + 3 Cu2O →  Al2O3 + Cu

Links und rechts ist jetzt 3 x O vorhanden, passt also ebenfalls.

Dadurch hast du nun links aber auch 6 x Cu, rechts jedoch nur 1 x Cu.

Setze also auf der Produktseite vor Cu den Koeffizienten 6, wodurch schlussendlich auch die Anzahl der Kupferatome und damit die gesamte Reaktionsgleichung ausgeglichen ist:

2 Al + 3 Cu2O →  Al2O3 + 6 Cu


Analoge Vorgehensweise dann natürlich auch hier:

3 CuO + 2 Fe   →   Fe2O3 + 3 Cu
  
6 FeS + 13 O2   →   2 Fe3O4 + 6 SO3

2 Al + 3 ZnO   →   Al2O3 + 3 Zn

4 FeS + 9 O2   →   2 Fe2O3 + 4 SO3

4 CuO + 3 Fe   →   4 Cu + Fe3O4

2 Al + 3 MgO   →   Al2O3 + 3 Mg

Die restlichen Reaktionen solltest du zunächst einmal alleine versuchen, denn das Ausgleichen ist sehr viel Übungssache, die man nicht unterbinden darf.
Treten dennoch Schwierigkeiten auf, kannst du selbstverständlich hier nachfragen.

Bitte demnächst auch nicht zu viele Aufgaben in eine Frage packen.

Viel Erfolg !

von 21 k

Ok danke das habe ich verstanden

Werde ich beim nächsten mal nicht tun.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community