0 Daumen
74 Aufrufe

Ich bin lediglich bis zur Gleichung, die über der blauen Schrift steht, gekommen. Ab da hab ich kp wie man auf die anderen Gleichungen gekommen ist. Bild Mathematik 

von

1 Antwort

+1 Punkt

Na das sieht doch ganz stark nach einer quadratischen Gleichung aus. Hast du also mal die abc.Formel probiert

ax^2 + bx + c = 0 --> (-b ± √(b^2 - 4·a·c))/(2·a)

a = 1 - 4·8.5·10^{-3}

b = 4·8.5·10^{-3}·0.06

c = - 8.5·10^{-3}·0.06^2

Gibt hier

c(I2) = 0.004670524507 mol/L

von

Die Mitternachtsformel ist mir klar ^^ ich komm einfach nicht drauf warum  er 1- 4·8.5·10-3   

rechnet und dann 0,060^2???? Ich mein die erste Formel ist doch: (8,5*10^-3*(0,060-2c etc...) und plötzlich taucht beim nächsten Schritt die "1-" und der Faktor 4 auf ???

Meinst du die folgende Umformung? Einheiten habe ich für dich zur Vereinfachung weggelassen. c(I2) wurde auch einfach durch c ersetzt.

c^2 = 8.5·10^{-3}·(0.06 - 2·c)^2

c^2 = 8.5·10^{-3}·(0.06^2 - 4·0.06·c + 4·c^2)

c^2 = 8.5·10^{-3}·0.06^2 - 4·8.5·10^{-3}·0.06·c + 4·8.5·10^{-3}·c^2

c^2 - 4·8.5·10^{-3}·4·c^2 + 4·8.5·10^{-3}·0.06·c - 8.5·10^{-3}·0.06^2 = 0

(1 - 4·8.5·10^{-3}·4)·c^2 + 4·8.5·10^{-3}·0.06·c - 8.5·10^{-3}·0.06^2 = 0

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...