0 Daumen
59 Aufrufe

Aufgabe:

Die Siedetemperaturen der Ester liegen weit niedriger als die der Alkanole und Alkansäuren mit Molekülen ähnlicher Kettenlänge. Erklären Sie diese Tatsache.

Kann mir das bitte jemand erklären, ich brauche die Antwort ganz dringend.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Die Siedetemperaturen der Ester liegen weit niedriger als die der Alkanole und Alkansäuren mit Molekülen ähnlicher Kettenlänge. Erklären Sie diese Tatsache.

Untersuche doch diesbezüglich enfach die verschiedenen funktionellen Gruppen:

Die polare Hydroxygruppe (-OH) eines Alkanols ist in der Lage, Wasserstoffbrücken auszubilden. Gleiches gilt für Alkansäuren, in deren Carboxygruppe eine polare OH - Gruppe zusätzlich aber noch mit einer polaren Carbonylgruppe ( C = O - Gruppe) kombiniert ist. Die aus diesem Grund größere Polarität der Carboxygruppe bedingt (im Vergleich zu Alkanolen) stärkere Wasserstoffbrückenbindungen und damit höhere Siedepunkte. Ester - Moleküle hingegen können nun untereinander keine Wasserstoffbrücken ausbilden, denn sie besitzen kein Wasserstoffatom im Molekül, das an ein elektronegatives Sauerstoffatom gebunden ist. Somit sieden Ester deutlich niedriger als entsprechende Alkanole und Alkansäuren ähnlicher Kettenlänge.


Schöne Grüße :)

von 24 k

Vielen Dank:)

Bitteschön, gerne :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community