0 Daumen
55 Aufrufe

Aufgabe:

Wiseo wird die Gleichgewichtskonstante kleiner, wenn ein Container mit der Reakton:  2F2(g) + 2C(s)<-> F2C= CF2(g) erhitzt wird?

Problem/Ansatz:

Meine Überlegung:

Sollte die Gelchgewichtskonstante nicht einfach bleiben?

Wir erhöhen weder Edukte noch Produkte?

oder liegt eine Verdampfung vor- sprich nach Erhitzung weniger Produkt?


Danke für die Hilfe!

Gruzz

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Wieso wird die Gleichgewichtskonstante kleiner, wenn ein Container mit der Reakton: 2F2(g) + 2C(s) ⇌  F2C=CF2(g) erhitzt wird?

Dir ist doch sicherlich das Prinzip von Le Chatelier bekannt:

" Übt man auf ein im Gleichgewicht befindliches System durch Änderung der äußeren Bedingungen einen Zwang aus, so verschiebt sich das System so in Richtung auf eine neue Gleichgewichtslage, dass die Wirkung des Zwanges minimal wird, also am kleinsten ist."

Eine Temperaturerhöhung stellt nun einen solchen Zwang dar, dem das System durch vermehrten Ablauf der wärmeverbrauchenden, also endothermen Reaktion auszuweichen versucht. Da in deinem Beispiel die Hinreaktion exotherm verläuft (ΔH < 0), die Rückreaktion dementsprechend endotherm, verschiebt sich das Gleichgewicht auf die Eduktseite, d.h. die Eduktbildung wird gesteigert. Liegen aber mehr Edukte vor, wird der Nenner im Massenwirkungsgesetz größer und der Wert der Gleichgewichtskonstanten naturgemäß kleiner. (Je größer der Nenner, desto kleiner der Bruch.)


Schöne Grüße :) 

von 22 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community