0 Daumen
207 Aufrufe

Aufgabe:

wie könnte es dazu kommen, dass der pH-Wert im Körper erniedrigt wird, wenn man hyperventiliert wird und es zu einer verstärkten Abatmung von CO2 kommt.

Nach der Gleichung:

CO2 + H2O ⇌ H2CO3

würde durch die Erniedrigung der Konzentration von CO2 vermehrt die Rückreaktion stattfinden, wodurch der pH-Wert steigen würde.


Danke im Voraus

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


wie könnte es dazu kommen, dass der pH-Wert im Körper erniedrigt wird, wenn man hyperventiliert wird und es zu einer verstärkten Abatmung von CO2 kommt.

Nein, durch Hyperventilation kommt es zu einem Anstieg des pH - Wertes, denn durch das resultierende vermehrte Abatmen von CO2 wird das Blut basischer.

Dazu schau dir das Bicarbonat - Puffersystem an:

HCO3- +  H+   ⇌   H2CO3   ⇌   CO2 +  H2O

CO2 liegt im Blut in Form von Bicarbonat vor. Um nun CO2 abzuatmen, muss sich HCO3- also ein H+ einfangen, wodurch Kohlensäure gebildet wird, die wiederum in CO2 und Wasser zerfällt. Je mehr Kohendioxid abgeatmet wird, desto mehr H+ müssen natürlich durch das Bicarbonat eingefangen werden und desto weniger H+ sind dann im Blut vorhanden. Da sich der pH - Wert aber aus der Zahl der freien H+ - Ionen ergibt, führt deren Minderung zwangsläufig zu einer Erhöhung des ursprünglichen pH -Wertes.


Schöne Grüße :)

Avatar von 36 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community