0 Daumen
7 Aufrufe

Hallo, ich muss Folgende Aufgabe lösen:

Berechnen Sie den pH-Wert einer Lösung aus 0,1 mol Kohlensäure und 0.25 mol
Hydrogencarbonat , zu denen so viel Wasser gegeben wird, dass 1,0 L Lösung entsteht.

Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht wie man hier vorgeht. Am ende steht, dass man so viel Wasser hinzugibt das 1L Lösung entstehen, aber woher weiß ich dann wie viel L von den jeweiligen Stoffen in der Lösung ist? Zudem wie muss ich diese 1L Wasser in meiner Rechnung berücksichtigen?

Jeder Tipp wäre echt hilfreich!

Viele Grüße

vor von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut Lisa,


Berechnen Sie den pH-Wert einer Lösung aus 0,1 mol Kohlensäure und 0.25 mol
Hydrogencarbonat , zu denen so viel Wasser gegeben wird, dass 1,0 L Lösung entsteht.

Der Kohlensäure - Bicarbonat - Puffer ist das wichtigste Puffersystem des menschlichen Körpers, bestehend aus H2CO3 (Kohlensäure) als Puffersäure und Bicarbonat (HCO3-) als Pufferbase.

Das Puffersystem weist folgenden Zusammenhang auf:

CO2 +  H2O   ⇄    H2CO3    ⇄    HCO3- +  H+

Vereinfachend kann man die Kohlensäure weglassen, da deren Konzentration im Blut um den Faktor 400 kleiner ist als die von Kohlenstoffdioxid (CO2), woraus folgt:

CO2 +  H2O    ⇄    HCO3- +  H+

Zur Berechnung des pH - Wertes setze nun einfach die gegebenen Werte in die Henderson - Hasselbalch - Gleichung ein. Den zusätzlich dafür benötigten pKs - Wert von 6,35 findest du in entsprechendem Tabellenwerk.

Schau beispielsweise hier:

https://de.wikibooks.org/wiki/Tabellensammlung_Chemie/_pKs/pKb-Werte

Schlussendlich ergibt sich für den gesuchten pH - Wert:

pH =  pKs + log ( n (HCO3-) / n (CO2) ) 

pH =  6,35 + log ( 0,25 / 0,1 )  ≈  6,75


Schöne Grüße :)

vor von 30 k

Du erklärst, dass wirklich immer Top!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community