0 Daumen
74 Aufrufe

Hallo zusammen,

Ich brauche einmal ganz kurz Hilfe zum Thema alkoholische Gärung.

Mein Verständnis war bis jetzt immer folgendes: Wir haben Ethanol und die Glucose aus den Trauben (=Traubenzucker). In der Luft liegen Essigsäurebakterien vor, die als Katalysator dienen. Dadurch oxidiert das Ethanol zu Ethanolsäure und uns liegt “saurer Wein“ vor. Also: Kommt an Wein Sauerstoff, beschleunigt dies die alkoholische Gärung.

Allerdings lese ich auf einmal, dass die alkoholische Gärung aerob (ohne Sauerstoff) abläuft. Jetzt bin ich verwirrt… Mag mir da jemand helfen?

Lieben Dank!

Avatar von

2 Antworten

0 Daumen

Letzteres ist richtig.

Was du zuerst beschreibst, ist ja nicht die "alkoholische Gärung", sondern sind Nebenreaktionen mit kleinen Mengen Sauerstoff, die "Aroma" erzeugen.

Das wäre jedenfalls mein Verständnis.

Avatar von
0 Daumen
Allerdings lese ich auf einmal, dass die alkoholische Gärung aerob (ohne Sauerstoff) abläuft.

Alkoholische Gärung verläuft anaerob, also "ohne Luft", das bedeutet hier ohne Sauerstoff. (Das hattest du möglicherweise gemeint.)

Die Aussage "Dadurch oxidiert das Ethanol..." greift auf den modernen Oxidationsbegriff zurück, wie er hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Oxidation#Moderne_Definition

beschrieben wird. Der kommt auch ohne Sauerstoff aus.

Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community