0 Daumen
1,1k Aufrufe

Eine Enzymkinetik-Frage:

a) In der Figur rechts ist die Substrats-Konzentrationswirkungskurve eines Enzyms dargestellt. Welche der untenstehenden Figuren zeigt die Konzentrationswirkungkurve in Anwesenheit eines rein kompetitiven Hemmstoff I?

b) Schätzen Sie anhand der Figur und mit Hilfe untenstehenden Formels ab, wie groß \( K_{i} \) ist, wenn die Konzentration des Hemmstoffs \( [I]=13 \mu M \) war.
$$ v=V_{\max } \cdot[\mathrm{S}] /\left([\mathrm{S}]+K_{\mathrm{m}}\left(1+[I] / K_{\mathrm{i}}\right)\right) $$

blob.png

Figuren:

Bild Mathematik

Wie komme ich auf die Konstante Ki? Bzw. welchen Wert hat S?

Die Figur B ist richtig, aber ich verstehe nicht wieso. C kann ich ausschließen, aber woher weiß ich ob A oder B?

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hi,

bei Anwesendheit eines kompetitiven Hemmstoffes wird die Wirkungskurve nach rechts verchoben, die Form aber erhalten. Also kommt nur Figur B in Frage.

Siehe https://de.m.wikipedia.org/wiki/Antagonist_(Pharmakologie)

Für die Berechnung von \( K_1 \) musst Du meiner Meinung nach ein paar Kurvenwerte ablesen in der Form \( (S_i, v_i ) \) und dann den Wert \( K_1 \) mittels Minimierung des quadratischen Fehlers der Kurve

$$  v = \frac{v_{Max} S }{  S+K_m(1+\frac{I}{K_1})}  $$

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community