0 Daumen
40 Aufrufe

Hallo Zusammen

Ich lese in einem Lehrbuch zur Auffrischung etwas über das chem. GGW.
Meiner Meinung nach widersprechen sich die aufeinanderfolgenden Aussagen und sie stehen so im Buch. 

Text im Buch

Die Wirkung eines Katalysators

Gleichgewichtslage
Ein Katalysator beschleunigt bei einem Gleichgewichtsvorgang die Hin- und Rückreaktion in gleichem Masse. 
Er verändert darum die Gleichgewichtslage nicht. 

Tiefere Temperatur
Ein Katalysator ermöglicht eine tiefere Reaktionstemperatur. Diese bringt eine Veränderung der Gleichgewichtslage zugunsten der energieärmeren Stoffe. 



Frage
Was jetz, Veränderung der Gleichgewichtslage oder nicht ? 


Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi limonade,

Frage
Was jetz, Veränderung der Gleichgewichtslage oder nicht ?

Definitiv nein. Die Wirkung eines Katalysators besteht darin, die Aktivierungsenergie herabzusetzen, um eine beschleunigte Reaktionsgeschwindigkeit, verbunden mit einer niedrigeren Reaktionstemperatur, zu erzielen.

Dabei wird die Lage des Gleichgewichts aber nicht verändert, da ja sowohl Hin- als auch Rückreaktion gleichermaßen von der reaktionsbeschleunigenden Wirkung betroffen sind. Der Gleichgewichtszustand stellt sich lediglich schneller ein.

Katalysatoren können zwar auch die Selektivität einer Reaktion erhöhen, sprich diejenige Reaktion beschleunigen, die das gewünschte Produkt (unter mehreren) in einer gesteigerten Ausbeute erzielt, aber das ist ja wieder eine andere Sache.

Dass ein Katalysator eine Veränderung des GGs erreichen kann, stand genau so in deinem Buch ? In welchem Kontext ? Könntest du die Seite vielleicht mal hier einstellen ? 

Prinzipiell gibt es ja das Gesetz des kleinsten Zwanges von Le Chatelier, was u.a. besagt, dass sich bei einer Temperaturverminderung die Lage des GGs stark in Richtung der Produkte verschiebt bzw. die exotherme Reaktion unterstützt, aber in direktem Bezug auf Katalysatoren ist mir das fremd.


Viele Grüße :)

Beantwortet von 4,4 k

Ja, der Text oben ist 1 zu 1 aus dem Buch übernommen. 

Es ist im Buch immer so knapp formuliert. :-/

Ich denke, nachdem ich deinen Kommentar durchgelesen habe, dass damit vielleicht gemeint ist, dass der Katalysator selbst keine Veränderung der GGW-Lage bewirkt
aber mit dem Katalysator die Reaktionstemperatur herabgesetzt wird und genau diese Temperaturänderung kann dann die GGW-Lage verändern.

Macht das Sinn ?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...