+2 Daumen
5,9k Aufrufe

hallo :)

wie ist es mit redoxreaktionen in lewisschreibweise bei lithium und sauerstoff? lithium hat 1 außenelektron und sauerstoff muss noch 2 aufnehmen damit es 8 hat...was mache ich in diesem fall?

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Salut jtzut,


kann es sein, dass die Aufstellung der Redoxgleichung das Problem ist ?

(Dass Li bestrebt ist sein Valenzelektron abzugeben und Sauerstoff unbedingt 2 Elektronen aufnehmen möchte, ist dir ja laut Aufgabe bekannt.)


(0)      (0)           (+I)(-II)

Li   +   O2    →    Li O


Eine Oxidation findet bei Erhöhung der Oxidationszahl statt, eine Reduktion bei Verminderung der Oxzahl.


Oxidation:   Li     →     Li+   +   1e-            I *4

Reduktion:  O2   +   4e-     →     2 O2-       

-----------------------------------------------

Redox:    4 Li  +  O+  4e-     →     4 Li+  2 O2-  +  4e-  

  ⇒          4 Li  +  O2     →     2 Li2O  



Viele Grüße :)

von 16 k

Oxidation:  Li    →    Li+  +  1e-            I *4

Reduktion:  O2  +  4e-    →    2 O2-       

ich verstehe nicht ganz genau warum man das hier macht können sie mir es bitte erklären :(

also warum bilde ich o2 und 4li? ich will es verstehen damit ich es bei anderen genauso machen kann

Das kriegen wir hin....

Sauerstoff liegt natürlich als 2-atomiges Molekül (O2) vor, d.h. du hast zwei Sauerstoff-Atome im Verbund, die jeweils 2 e-  benötigen, um O2- anzunehmen, macht also zusammen 4 e-. Nun kann aber Lithium (1. Hauptgruppe → 1 Außenelektron) lediglich 1 e- abgeben. Das passt also nicht oder anders ausgedrückt: Du benötigst 4 Lithium Atome, die zusammen 4 e- abgeben können, um das O2 - Molekül zufriedenzustellen. Aus diesem Grund multiplizierst du die (gesamte) Oxidation mit 4 und hast dadurch die gleiche Anzahl an Elektronen wie in der Reduktion

Der Rest ist klar ?

ich glaube ja... also ich habe es versucht mit aluminium und sauerstoff zu machen nach diesem beispiel

al+o-> 2al^3+ + o3^2-

stimmt es oder macht es kein sinn?...

Nein, das ist leider noch nicht richtig.

Für Aluminium + Sauerstoff sähe die Redoxreaktion folgendermaßen aus:

Ox:     Al   →   Al3+  3e-      I  *4

Red:   O4e-    →    2 O2-     I  *3

-------------------------------------

Redox:  4 Al + 3 O+ 12e-    →   4 Al3+ + 12e+ 6 O2- 

⇒   4 Al + 3 O2   →   2 Al2O3    


Du musst immer darauf achten, dass gleich viel Elektronen abgegeben wie aufgenommen werden. Bestimme also das kgV.

Hilft dir das ?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community