0 Daumen
767 Aufrufe

1) Wie kommt die Bindung zustande? -> soll man hier einfach die möglichkeiten der Salzbildung schreiben?

2)wie wird die Erfüllung der Oktettregel gewährleistet? -> ich weiß, dass die Elemente eine volle Außenschale haben müssen, kann es hier aber nicht genau erklären

3) Welche Rolle spielt hier die EN?



von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo,


1) Wie kommt die Bindung zustande?

Eine Ionenbindung entsteht dann, wenn sich entgegengesetzt geladene Teilchen elektrostatisch anziehen.

Vielleicht als Beispiel hierfür Na und Cl: Im Zuge einer Redoxreaktion erhält das Cl ein Elektron vom Natrium und es bilden sich gegensätzlich geladene Na+ - und Cl- - Ionen. Aus den hochreaktiven Atomen Na und Cl sind also chemisch recht behäbige Ionen entstanden. Erst aus der elektrostatischen Anziehung zwischen diesen positiv und negativ geladenen Teilchen resultiert schlussendlich die Ionenbindung.

.

2)wie wird die Erfüllung der Oktettregel gewährleistet?

Durch Elektronenabgabe und -aufnahme sind Elemente in der Lage, in die Oktettkonfiguration überzugehen. Das bedeutet, dass bei Elektronenabgabe die nächstinnere Schale zur vollbesetzten Außenschale wird bzw. bei Elektronenaufnahme die Außenschale aufgefüllt wird. Elemente mit wenig ausgeprägter Elektronegativität (du findest sie links im PSE) geben hierfür ihr Valenzelektron bzw. ihre Valenzelektronen ab und es bilden sich einfach oder mehrfach positiv geladene Kationen. Elemente mit höherer Elektronegativität (im PSE rechts) nehmen Elektronen auf und es entstehen einfach oder auch mehrfach negativ geladene Anionen.

3) Welche Rolle spielt hier die EN?

Man benötigt Bindungspartner, die eine hohe EN - Differenz aufweisen. Schau dir beispielsweise mein obiges Beispiel Natriumchlorid an:

EN (Na) = 0.82, EN (Cl) = 3,16

Elektronegativitätsdifferenz ΔEN = 2,34

Da dieser Wert wesentlich höher liegt als der Grenzwert (ΔEN > 1,7), hat man es hierbei mit einer Ionenbindung zu tun.



Viele Grüße :)

von 23 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community