0 Daumen
180 Aufrufe

Hallo :) Weiß vielleicht jemand, wie man das hier berechnet? Komme echt nicht weiter..


In 18 mL reinem Wasser liegt ein Magnesiumsalz vollständig gelöst vor. Zum Ausfällen wird 0,2 mol/L NaOH zugegeben. Es entsteht ein schwerlöslicher Niederschlag von Magnesiumhydroxid nach folgender Reaktionsgleichung:

Mg2+ + 2 OH- → Mg(OH)2↓

Nach der Zugabe von 47 mL NaOH fällt kein weiteres Mg(OH)2 aus. In der nun vorliegenden Lösung liegt allerdings noch eine OH--Konzentration von 0,004 mol/L vor. Wie viel ppm Mg2+ liegt noch in der Lösung vor in Relation zur gesamten Masse Mg2+ am Anfang?

Anmerkung: Gefragt ist das Verhältnis (Massenanteil) der noch in Lösung befindlichen Mg2+-Ionen zu den gesamten Mg2+-Ionen.

von

Vom Duplikat:

Titel: Wie viel Magnesium liegt noch vor?

Stichworte: magnesium,beispiel

 Hallöchen!

Ich häng wieder mal bei einem Beispiel :(

In 25 mL reinem Wasser liegt ein Magnesiumsalz vollständig gelöst vor. Zum Ausfällen wird 0,3 mol/L NaOH zugegeben. Es entsteht ein schwerlöslicher Niederschlag von Magnesiumhydroxid nach folgender Reaktionsgleichung:

Mg2+ + 2 OH- → Mg(OH)2↓

Nach der Zugabe von 57 mL NaOH fällt kein weiteres Mg(OH)2 aus. In der nun vorliegenden Lösung liegt allerdings noch eine OH--Konzentration von 0,005 mol/L vor. Wie viel ppm Mg2+ liegt noch in der Lösung vor in Relation zur gesamten Masse Mg2+ am Anfang?

Anmerkung: Gefragt ist das Verhältnis (Massenanteil) der noch in Lösung befindlichen Mg2+-Ionen zu den gesamten Mg2+-Ionen.


Ich wäre echt dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.

Danke schon einmal!

Lg Franziii

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...