0 Daumen
65 Aufrufe

Aufgabe:

Vervollständigen Sie die Reaktionsgleichungen mit der korrekten Formel für das entstehende Produkt (= Salz). Überlegen Sie sich, wie viele Elektronen ein Atom der beteiligten Elemente aufnehmen respektive abgeben wird. Dafür notieren Sie am besten  vorab auf den unteren drei Zeilen die entsprechenden Teilreaktionen für die Elektronenabgabe (Oxidation) resp. die Elektronenaufnahme (Reduktion).


 

a)

 ..... Mg (s) + ...... Cl2 (g) ——–>................. ()  Stoffgleichung   

Ox:                       ———>                                      ׀·  . . .     

Red:                      ———>                                     ׀·  . . .   

Redox:                  ———>                                     Atom- & Ionengleichg   

b) ..... K (s) + ...... F2 () ———>................ ()  DeltaRH << 0   

Ox:                         ———>                                    ׀·  . . .   

Red:                       ———>                                    ׀·  . . .


Redox:                    ———>                                   Atom- & Ionengleichg

von

1 Antwort

0 Daumen

Salut xxx,


(a)

Mg (s) + Cl2 (g)    →    MgCl2 (s)


Ox:   Mg   →   Mg2+  +  2e-

Red:   Cl2  +  2e-    →     2 Cl

---------------------------------------------------

Redox:   Mg + Cl+  2e-    →   Mg2+  +  2e+  2 Cl


(b)

2 K (s)  +  F2 (g)    →   2 KF (s)


Ox:   K   →   K+  1e-      I *2

Red:   F+  2e-   →   2 F-

-------------------------------------------------

Redox:   2 K +  F+  2e-    →   2 K+  +  2e-   +  2  F-




Viele Grüße :)

von 7,2 k

vielen Dank

weshalb benötigt man aber die 2 Elektronen bei der Redoxreaktion?

Nein, die jeweils bei den beiden Redoxreaktionen abgegebenen und aufgenommenen Elektronen habe ich nur der Vollständigkeit halber hingeschrieben, da ich nun nicht weiß, was ihr bereits über Redoxreaktionen im Unterricht besprochen habt. Selbstverständlich kann alles, was rechts und links des Reaktionspfeils in genau der gleichen Form auftaucht, weggestrichen werden. In deinen Beispielen also die Elektronen:

(a) Mg + Cl2   →   Mg2+  +  2 Cl-

(b) 2 K + F2    →  2 K+  + 2 F-

Oder meintest du das hier:  I *2 ?

Die gesamte Oxidationszeile wird mit 2 multipliziert, da Kalium nur 1 Elektron abgeben kann, F2 aber 2 Elektronen aufnehmen möchte und die Zahl der abgegebenen und aufgenommenen Elektronen gleich sein muss.


Einen guten Rutsch !!

die Erklärung ist perfekt, vielen lieben Dank


und ebenfalls einen guten Rutsch :)

die Erklärung ist perfekt, vielen lieben Dank.

Bitteschön :))

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...