+1 Daumen
499 Aufrufe

Aufgabe:

Ein anoxisches Grundwasser (pH = 7), das neben 10-4 M SO42- noch 10-6 M H2S(aq) enthält?


Problem/Ansatz:

-ich habe mir bereits die Reaktionsgleichung aufgeschrieben: 1/8 (SO4)2-+5/4H++e- <---> 1/8 H2S (g) + 1/2H20

-ich weiß auch dass der rechte Teil reduziert und der linke Teil oxidiert wird

-ich habe mir pε0 = logK = +5,25 rausgesucht

- Konzentration von H+ = pH-Wert = 7

- Konzentration von SO42- = 10-6

-Konzentration von H2S = 10-6 → aber ich habe das Problem, dass in der Gleichung (g=gasförmig) vorkommt und nicht aq

-Anzahl der übertragenen Elektronen = z = 1

Abgesehen davon, dass ich weiß, dass ich vermutlich die Gleichung pε = pε0 - 1/z * log (a(Red)/a(Ox)), weiß ich leider nicht wie ich auf die Aktivität von der Reduktion komme, wenn H2S einmal in aq und einmal in g vorkommt.


Hoffe ihr verstehet das Problem und könnt mir helfen... DANKE ! :)

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut bine,


welches ist der pε (oder das Redoxpotential EH) der Lösung?

log K = 5,25 ist schon mal richtig.

Für die Reaktion

1/8 H2S (g)  ⇌ 1/8 H2S (aq)

müsste per se eine Konstante in der Aufgabenstellung angegeben worden sein. Das solltest du nochmals nachprüfen. Laut Tabellenwerk beträgt sie  -0,1.

Daraus ergibt sich dann durch Addition von 5.25 + (-0,1) für die Reaktion

1/8 (SO4)2- + 5/4 H++ e- ⇌ 1/8 H2S (g) + 1/2 H2O   

log K = 5.15  

Mit (pH = 7), 10-4 M SO42- und 10-6 M H2S(aq) gilt:  

pε  =  5.15  -  5/4 H-  1/8 log [10-6 / 10-4]   

⇒ pε  =  5.15  -  8.75  +  0,25     =   -3.35


Und da pε ≈  16,9 EH [V], erhältst du schlussendlich:

E=  -0,198 V   


Gruß in Eile...

 

von 21 k

Hallo :)

Also erstmal vielen lieben Dank ! Jetzt habe ich es verstanden, aber es ist wirklich keine Konstante in der Aufgabenstellung angegeben :/

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community