0 Daumen
37 Aufrufe

Aufgabe:

Lückentext: Ein Salz entsteht immer wenn ein Metall mit einem Nichtmetall reagiert, da jedes Atom anstrebt 8 Valenzelektronen auf der äußersten Schale zu haben und somit die Edelgaskonfiguration zu erreichen. Die zugrunde liegende Regel nennt man auch Oktettregel. Dabei bildet das????????positiv geladene Teilchen, die sogenannten ??????????und das ?????? bildet negativ geladene Teilchen, die sogenannten ??????aus.

Hallo,

wäre es so richtig?

1.Lücke -------Metall

2.Lücke -------Kationen

3.Lücke -------Nichtmetall

4. Lücke -------Anionen ???

L.G

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Guten Morgen,


1.Lücke -------Metall
2.Lücke -------Kationen
3.Lücke -------Nichtmetall
4. Lücke ------Anionen ???

Alles richtig, sehr schön !


Viele Grüße :)

von 14 k

Ich bin mir nicht ganz sicher oder passt dies in die Lücken?

Dabei bildet das -Kation-positiv geladene Teilchen die sogenannten -Protonen - und das -Anion- bildet negativ geladene Teilchen, die sogenannten -Elektronen- aus.


Oder ist das Unsinn?


L.G

Nein, das Kation bildet keine positiv geladenen Teilchen, es ist ein positiv geladenes Teilchen. Deine ursprüngliche Antwort war richtig, denn Metalle geben Elektronen ab und werden dadurch zu einem positiv geladenen Ion, einem Kation. Entsprechendes in Bezug auf Nichtmetalle.

Danke

Bleib gesund

L.G

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community