0 Daumen
846 Aufrufe

Hey liebe Experten

ich brauch ganz dringend eine Erklärung für die Berechnung der Wertigkeit. Gibt es da irgendwelche Regeln?? Wie kann ich zum beispiel die Wertigkeit von Fe2O3 bestimmen?

Danke sehr

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


die Wertigkeit von Sauerstoff ist leicht zu bestimmen. O steht in der VI. Hauptgruppe, hat also 6 Valenzelektronen. Um die Oktettregel zu erfüllen, fehlen somit noch 2 Elektronen, die O - Atome gerne im Verlauf von Reaktionen aufnehmen, wodurch sie sich zu zweifach negativ geladenen O2- wandeln, also zweiwertig werden.

Was nun die Wertigkeit des Nebengruppenelementes Eisen betrifft, so musst du schauen, wie viele Eisenionen mit wie vielen zweiwertigen Sauerstoff-Ionen die Verbindung formen.

Letztlich sind  es 2 Fe - Teilchen, die mit 3 zweiwertigen O - Teilchen die Verhältnisformel Fe2O3 bilden. 3 O - Teilchen sind ensemble sechsbindig (3 mal zweiwertig), was wiederum bedeutet, dass du 2 Fe - Teilchen benötigst, um die adäquate Bindigkeit zu produzieren. Nach Adam Riese muss deshalb jedes Fe - Teilchen dreibindig sein ( sechsbindig: 2 dreiwertige Eisenteilchen).


Salut



((PS: Du bist Fan von hollister Klamotten :))) ? ))

von 6,7 k
haha ja du nicht? Danke für die Antwort ☺

Nein, die sind mir zu bunt, ich mag es nur schwarz, schlicht und elegant :))).

aber so bunt sind die doch nich :-D

0 Daumen


von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...