+1 Daumen
54 Aufrufe

Aufgabe:GGW: H2 + CO2  ⇔ H2O + CO
Kc= 1 bei 800 Grad C
Gegeben: c(Wasserstoff zu Beginn)= 1 mol
                 c(Kohlenstoffdioxid zu Beginn)= 2 mol
                 c( Wasser zu Beginn)= 1 mol pro L Reeaktionsvolumen

Gesucht: Gleichgewichtskonzentrationen von COund CO


Problem/Ansatz:
Mein Ansatz: Wenn Kc=1, liegen Edukte und Produkte in den gleichen Konzentrationen vor. Ich habe überlegt über das MWG vorzugehen, jedoch fehlt mir der richtige Weg um anzufangen..

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hi hier chemweazle,

Also so eine Art Wassergasreaktion,

Wassergasreaktion
H2 + CO2 ⇔ CO +  H2O(g),  θ = 800°C, Kc(800°C) = 1

$$Kc(800^{\circ}C) = \dfrac{[CO]_{gl}\cdot [H_{2}O]_{gl}}{[H_{2}]_{gl}\cdot [CO_{2}]_{gl}}$$

mit den Gleichgewichtskonzentrationen,
abgk.:

Produkte: [CO]gl , [H2O]gl, Edukte: [H2]gl, [CO2]gl

Start-, Einwaage-, Ausgangskonzentrationen

[H2]0 = 1 mol/l

[H2O]0 = 1 mol/l

[CO2]0 = 2 mol/l

[CO]0 = 0 mol/l

Es reagieren bis zum Ende der Reaktion, bis zum Gleichgewichtszustand, entsprechend den stöchiometrischen Verhältniss von 1:1, x mol/l Wasserstoff mit x mol/l Kohlendioxid zu x mol/l Kohlenmonoxid und zu x mol/l Wasser.

Nun gilt formal für die Gleichgewichtskonzentrationen

Für das Produkt Wasser, es lagen schon [H2O]0 = 1 mol/l als Einwaage- oder Ausgangskonzentration zu Beginn der Reaktion vor. Zusätzlich kamen noch die x mol/l Wasser durch die Reaktion bis zur Gleichgewichtseinstellung.

Also beträgt die Gleichgewichtskonzentration an Wasserdampf(gasförmiges Wasser):
[H2O]gl = [H2O]0 + x = (1 + x) mol/l

Vom Edukt Kohlendioxid wurden bis zum GGW x mol/l verbraucht, es verbleibt als Gleichgewichtskonzentration:

[CO2]gl = [CO2]0 - x = 2 mol/l - x mol/l = (2- x) mol/l

Für die Gleichgewichtskonzentration vom Wasserstoff gilt analog:
[H2]gl = [H2]0 - x = 1 mol /l - x mol/l = (1 - x) mol/l

$$Kc(800^{\circ}C) = \dfrac{x\cdot (1 + x)\cdot mol^{2}\cdot l^{2}}{(1 - x)\cdot (2 - x)\cdot mol^{2}\cdot l^{2}}$$


Nach Umstellen des Terms der Gleichgewichtskonstanten ergibt sich folgendes Gleichungssystem:

x * (1 + x) * mol2 * l2 = (1 -x) * (2 - x) * mol2 * l2

Nach ausmultiplizieren und umordnen der Summanden ergibt sich:
x2 + x = x2 - 3x + 2

4x = 2, daraus folgt für x: x = (1/2) = 0,5, und x mol/l = 0,5 mol/l

[CO]gl = 0,5 mol/l

[CO2]gl = (2 - 0,5) mol/l = 1,5 mol/l>/p>

[H2]gl = (1 - 0,5) mol/l = 0,5 mol/l

[H2O]gl = (1 + 0,5) mol/l = 1,5 mol/l


Grüße chemweazle

von

Vielen Dank, jetzt verstehe ich die Vorgehensweise :)

Bitte, gern geschehen,

Ergänzung zu den Wassergasreaktionen, es gibt eigentlich 2 Reaktionen.

Die obige Reaktion CO mit Wasser im Gleichgewicht mit Wasserstoff und CO2 und noch die Reaktion von Wasserdampf mit Kohle zu CO und Wassserstoff.

H2O + C  ⇌  CO +  H2

Grüße chemweazle

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community