0 Daumen
52 Aufrufe

Aufgabe:

Formulieren Sie das Massenwirkungsgesetz für die Reaktionsgleichung

C(s)+CO2 (g) ⇌ 2CO(g)

Δr Hm = 173 kJ/mol


In welche Richtung verschiebt sich das Gleichgewicht der Reaktion bei einer Temperatur/ Druckerhöhung ?


Problem/Ansatz:

Leider verstehe ich diese Aufgabe überhaupt nicht wär super wenn mir das jemand erklären könnte :)

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut Jasmin,


Formulieren Sie das Massenwirkungsgesetz für die Reaktionsgleichung

C(s)+CO2 (g) ⇌ 2CO(g)

K =  [CO]2 /  [CO2]

Feststoffe, in diesem Fall der Kohlenstoff, gehen nicht ins Massenwirkungsgesetz ein.

Δr Hm = 173 kJ/mol

Da ΔH > 0, stellt die Bildung von CO eine endotherme Reaktion dar.

In welche Richtung verschiebt sich das Gleichgewicht der Reaktion bei einer Temperatur/ Druckerhöhung ?

Eine endotherme Reaktion wird durch Temperaturerhöhung begünstigt. Das Gleichgewicht verschiebt sich also nach rechts, hin zum Produkt. Du kannst dir das so erklären, dass durch Zufuhr von Wärme natürlich auch mehr Energie zur Verfügung steht, die verbraucht werden muss. Dies wiederum bewirkt eine verstärkt ablaufende endotherme Reaktion.

Bei einer Druckerhöhung verschiebt sich hingegen das Gleichgewicht auf die Seite, auf der weniger Gasteilchen vorhanden sind. In diesem Fall wäre das also die linke Seite, da laut Reaktionsgleichung links 1mol, rechts aber 2mol gasförmiger Teilchen vorliegen.

Zum gut verständlichen Nachlesen über " Das Prinzip von Le Chatelier bzw. das Prinzip des kleinsten Zwanges", schau vielleicht auch hier:

https://www.chemie-schule.de/KnowHow/Prinzip_vom_kleinsten_Zwang


Bonne chance :)

von 16 k

Super das für die Antwort das macht Sinn;)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community